Im Kino: "Ostwind" ist ein Ritt zu den wilden Pferden in Andalusien

"Ostwind" ist ein Ritt zu den wilden Pferden in Andalusien

In den „Ostwind“-Filmen von Katja von Garnier geht es um die Freiheit und den Schutz von Pferden. Marode Gestüte wollen gerettet sein, Vierbeiner dürfen nicht in falsche Hände geraten. Im ersten Abenteuer half Mika (Hanna Binke) einem angeblich verkorksten Hengst auf die Sprünge, im zweiten Teil dem Pferdehof ihrer Oma, über dem der Pleitegeier kreiste. Auch der dritte Streifen, „Aufbruch nach Ora“ ist ein Fest für Pferdenärrinnen, die mit malerischen Reitsequenzen belohnt werden.

Neueste Fotos