Neu im Kino: „Alles unter Kontrolle“ ist eine schale Komödie

„Alles unter Kontrolle“ ist eine schale Komödie

Da mag der Afrikaner lamentieren wie er will, die Grenzpolizisten zeigen kein Mitleid. José (Ary Abittan) und Guy (Cyril Lecomte) schieben jeden Tag illegale Einwanderer aus Frankreich ab. Algerier, Togolese, Afghane - ihnen doch egal. Hauptsache, der Delinquent sitzt im Flugzeug, und sie haben "Alles unter Kontrolle", wie die französische Komödie von Philippe de Chauveron heißt, die aus dem Flüchtlingsthema humoristische Funken schlagen will.

Film "Stille Reserven": Ruhe in Frieden ist in Zukunft nicht mehr garantiert

Ruhe in Frieden ist in Zukunft nicht mehr garantiert

Glücklich ist, wer sterben darf. Weniger Glückliche werden nach ihrem Ableben in künstlichen Dämmerschlaf versetzt und vegetieren als Ersatzteillager vor sich hin. Manche werden als Datenträger missbraucht, andere als Leihmütter oder Organspender.Die Untoten sind "Stille Reserven", so der Titel der deutsch-österreichisch-schweizerischen SciFi-Produktion, die Valentin Hitz inszeniert und geschrieben hat. Eine düstere Zukunftsvision, die Rainer Erlers Klassiker "Fleisch" so viel schuldet wie George Orwells "1984".