1/9
  • Die Schlägerhaltung 1: Wenn der Schläger gegriffen wird, stellt man sich vor, jemandem die Hand zu geben – wie zur Begrüßung. Dann greifen alle Finger den Griff, bis auf den Zeigefinger. Der liegt auf dem Belag auf, damit der Schläger stabil und kontrolliert in der Schlaghand des Spielers liegt.
    Die Schlägerhaltung 1: Wenn der Schläger gegriffen wird, stellt man sich vor, jemandem die Hand zu geben – wie zur Begrüßung. Dann greifen alle Finger den Griff, bis auf den Zeigefinger. Der liegt auf dem Belag auf, damit der Schläger stabil und kontrolliert in der Schlaghand des Spielers liegt. Foto: Christian Greis