Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Theater Oberhausen: Hommage an Bob Dylan begeisterte

OBERHAUSENIm Mai 2006 gratulierte das Theater Oberhausen Bob Dylan mit einer Song-Revue zum 65. Geburtstag. Der Literaturnobelpreis vom vergangenen Jahr bietet dort jetzt Anlass für eine neuerliche musikalische Hommage an den großen amerikanischen Singer-Songwriter. Die Premiere "Dylan. A Tribute", serviert von Jürgen Sarkiss, dem aktuellen Rockstar im Oberhausener Ensemble, riss am Samstag zu Begeisterungsstürmen hin.

Hommage an Bob Dylan begeisterte
Rockpoet Jürgen Sarkiss mit Janna Horstmann beim Dylan-Abend im Theater Oberhausen. Foto: Scherer

Zu erleben ist ein Dylan-Konzert vom Feinsten. Sarkiss trägt den Großteil der Songs vor, die er sich mit breitem amerikanischem Akzent und einem reichen Mix aus Singen, Sprechen und Schreien zu eigen macht. Da gibt er sich in "Desolation Row" ganz cool und geht in Rocknummern wie "Like a Rolling Stone" richtig ab im Theater Oberhausen.

Faszinierender Klangzauber

Janna Horstmann hat als Sängerin die gleiche Intensität, im kammerjazzartig interpretierten "Not Dark Yet" erreicht sie gar die Qualität einer Holly Cole. Susanne Burkhard wirkt demgegenüber langweiliger: starr ("It ain’t me, Babe") und farblos ("Man in the Long Black Coat") in der Stimme, aufgesetzt in ihren Bewegungen.

Die Oberhausener Dylan-Band aus Peter Engelhardt (Gitarren), Oliver Siegel (Keyboards, Mundharmonika), Volker Kamp (Bass) und Stefan Lammert (Schlagzeug) lässt es knackig rocken und verleiht Balladen mit variablen Besetzungen einen faszinierenden Klangzauber.

Literat gerät in Hintergrund

Über alledem gerät nur leider der Literat Dylan in den Hintergrund, um den es, wie die eingangs verlesene Begründung des Literaturnobelpreiskomitees nahelegt, doch eigentlich gehen soll. Ein einziger parallel zum Gesang auf Deutsch rezitierter Songtext reicht da nicht. Besser wären Übertitel für alle Lieder gewesen.

Wie wird doch Dylan selbst zwischendurch zitiert: "Ich schreibe die Texte auf, damit sie gelesen werden. Die Melodien sind mir schnuppe."

Termine: 23.4., 3.6.; Karten: Tel. (0208) 8578184.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG