Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Festival in Weeze: Video und Fotos: Tag zwei bei Parookaville 2017

WEEZE„Tick, tack, tick, tack!“ So schallt es von der Hauptbühne, die Zeit für Tag Zwei von Parookaville läuft. Bei dem Festival für elektronische Tanzmusik in Weeze waren wir auch am Samstag dabei - und haben die Stimmung und viele Bilder eingefangen. Hier gibt es viele Fotos und ein Video.

Es ist früher Nachmittag, Laura und Marcel sind mit ihrer Clique gerade erst wieder angekommen: „Wie waren erst um Vier im Hotel. Dann fünf Stunden schlafen und nochmal vier Stunden Mittagssschlaf – jetzt kann es weitergehen.“

Ein bisschen durch die Stadt bummeln wollen sie und sich dann wieder ins Partygeschehen stürzen. Das sollte für Ute und Kerstin bereits in vollem Gange sein, aber der Auftritt der "Ostblockschlampen" hat sich nach hinten verschoben. „Die waren letztes Jahr ein guter Start, man war sofort in Partystimmung.“ Ganz glücklich sind sie mit ihrer Entscheidung für die Samstagstageskarte nicht. „Es spielen fast dieselben DJs wie letztes Jahr, hätten wir das vorher gewußt, hätten wir wohl doch einen Urlaubstag geopfert.“

93 Bilder
So waren der zweite und dritte Tag beim Parookaville

Vorher wusste aber keiner der Festivalbesucher, wen er zu hören bekommt, denn die Karten für Parookaville waren innerhalb von zwei Tagen ausverkauft, ohne dass feststand, welche DJs überhaupt kommen würden. Als treue Anhänger von dem fiktiven Stadtvater Bill Parooka, ist die Einstellung von Ute und Kerstin dennoch positiv: „Es ist schön KSCHMR nochmal live zu hören, der hatte letztes Jahr eine Live-Geige mit dabei und hat uns mit seiner Musik sofort gepackt. Eine echte Entdeckung.“ Und gegen Abend erwacht auch das verschlafene Parookaville nun zu neuem Leben, ein gutes Vorzeichen für einere weitere durchtanzte Nacht.

Ab ins Gefängnis - zum Tätowierer

Ein Zeichen setzen möchte derweil Christiane. Oder besser: Eines setzen lassen. Im Gefängnis von Parookaville besucht sie einen der Tätowierer, damit er ihr ein Herz auf die Rippen sticht: „Ich finde, Tattoos müssen eine Bedeutung haben, und das Herz ist die Erinnerung an mein erstes Parookaville mit meinen Freunden.“

Auch in der Kirche nebenan geht es um Liebe und Freundschaft, die sich Paare in einer Trauungszeremonie versichern können. Dafür stehen viele Schlange. Philip zeigt schon stolz seinen Gummiring, als wäre es ein Fünfkaräter. Geheiratet hat er seinen besten Freund. „Sogar mit Urkunde. Vielleicht wäre die Idee auch im wahren Leben nicht die schlechteste.“

Im Dämmerlicht beginnt Parookaville eine andere Seite von sich zu zeigen, alte und neue Hauptbühne werden zu neonfarbenen Traumlandschaften aus denen Laserlichter das feiernde Publikum mal auf dem Beat der DJ-Tracks dirigieren, mal die Bewegungen der erhobenen Arme nachahmen. Rauch- und Feuerfontänen begleiten viele Songs, während Feuerwerk in rot und weißgold den Luftschlangen- und Konfettiregen vom Tage ersetzen. 

Dazu kommen leider auch richtige Regengüsse, die den Bühnen in den alten Flugzeughangars ein großes Publikum bescheren, der Großteil der Bürger Parookavilles wirft aber einfach Plastikcapes über und läßt sich die Party im Freien nicht verderben.

 

Zur Startseite >

Themen

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG