Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Bezirksliga: Obercastrop und Schwerin spielen auswärts Remis

CASTROP-RAUXELDie Spvg Schwerin ist am 21. Spieltag der Fußball-Bezirksliga 6 beim TuS Eichlinghofen nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Der SV Wacker Obercastrop trennte sich ebenfalls auswärts Unentschieden: Beim Tabellendritten BV Rentfort gelang in der 87. Spielminute der Ausgleich zum 3:3.

Obercastrop und Schwerin spielen auswärts Remis
Schwerins Suri Ucar (helles Hemd) musste sich harter Attacken erwehren und war in der Schlussphase sehr verärgert. Die Folge: Er sah in der 82 Minute die Gelb-Rote Karte wegen Meckerns. Foto: Folty

Fußball, Bezirksliga 9
TuS Eichlinghofen – Spvg Schwerin 0:0

Das war ein Wetter-Phänomen, das die Gäste eigentlich von ihrem Schweriner Berg kennen. Peter Wach, Geschäftsführer der Blau-Gelben, der ebenso mit Wind-und Wetterjacke warm eingepackt wie die meisten Zuschauer, sagte hinter der Barriere: „Bei uns fegt es einem noch viel extremer um die Ohren.“ Es reichte aber dennoch, dass viele Bälle unkontrolliert von beiden Seiten auf der großen Anlage weit vom Geschehen ins Aus rauschten. Zeitweise war der Ball mehr draußen als drinnen – wo er eigentlich gebraucht wurde.

Es war ein zähes Ringen mit vielen Fehlern. Mit dem Ergebnis war der Schweriner Marco Gruszka zufrieden, mit dem Spiel nicht immer. Der Coach sagte nach dem Schlusspfiff: „Wer mir vor der Saison gesagt hätte, dass wir von der Tabellenposition her hier der Favorit sind, hätte ich das sofort unterschrieben.“

So gingen auch die Gastgeber mit dem nötigen Respekt an die Sache heran. Trainer Ressa Hassani hatte Schwerins Goalgetter Suri Ucar einen Sonderbewacher auf die Beine gestellt. Die Spielweise erinnerte an frühere Zeiten, als man Verteidigern nachsagte: „Die folgen dem Gegner auch noch bis auf die Toilette.“ Das nervt. Vielleicht war das auch der Grund, dass der torgefährlichste Schweriner in der 82. Minute die Gelb-Rote Karte wegen Meckerns sah.

Da wurde es in Unterzahl noch einmal eng für die Europastädter. Die hatten nach einer Druckphase der Hausherren das Spiel mit guten Chancen wieder im Griff. Einmal war es der für Mirco Burkamp nach der Pause (46.) gekommene Cihangir Sahinli, dessen Schuss vom Keeper pariert wurde. Kurz danach knallte „Django“ die Kugel an die Unterkante der Latte. Das Netz vibrierte, der Ball sprang ins Feld zurück.

Dann wurde ein Heber auf das leere Tor von Marvin Wikczynski von der Linie gekratzt. Eine ganz dicke Chance vereitelte zudem Schiedsrichter Maximilian Meyer (Witten). Dessen Pfeife nach einem klaren Foul im Strafraum an Mohamed El Marsi (63.) blieb stumm. Selbst die Fans der Hausherren auf der Tribüne waren einer Meinung: „Den hätte er pfeifen müssen.“ 

TEAM UND TORE
SCHWERIN:
Gehrmann, Reuscheck, El Marsi, Wikczynski, Burkamp (46. Sahinli), Dalkic, Rupieper, Habri, Deric (75. Yasar), Ucar, Urbanski.
Tore: Fehlanzeige
Bes. Vorkommnis: (82.) Gelb-Rote Karte wegen Meckerns.

BV Rentford – SV Wacker Obercastrop 3:3 (1:0)

Nach einem Fußball-Bezirksliga-Spiel, das ein Wechselbad der Gefühle bot, holte der SV Wacker Obercastrop (6.) ein 3:3 beim heimstarken BV Rentfort (3.), der zur Pause mit 1:0 geführt hatte. Damit nicht genug, setzten die Hausherren nach der Pause zum 2:0 (52.) noch einen Stich.

Es sah nicht gut für die Gäste aus. Auch weil man wusste, dass der Aufsteiger bis zur Niederlage gegen die Spvg Schwerin vor 14 Tagen über zwei Jahre lang auf eigener Anlage unbesiegt war. Doch der SV Wacker ließ nicht locker. Trainer Aytac Uzunoglu hatte schon vor der Pause seine Mannschaft mit zwei sehr guten Torchancen gesehen. Er berichtete: „Niko Kresic war in guter Position, doch die Querpässe von Stefan Kitowski kamen nicht an.“ Noch nicht. Wacker zeigte Moral.

Nur vier Minuten nach dem 0:2 nutzte Alexander Wagener eine Kitowski-Aktion zum 1:2 (56.) Anschluss. Obercastrop war im Spiel, die Gastgeber knickten ein. Und wie. In der 65. Minute sah ein Akteur nach einer „Notbremse“ die Rote Karte. Den Freistoß drosch Bastian Niebert zum 2:2 (66.) ins Netz.

Die kalte Dusche folgte. Nach einem Eckball lag Wacker mit 2:3 (78.) wieder hinten. Coach Uzunoglu erzählte: „Da haben wir nicht aufgepasst.“ Bei einem Standard nutzt auch keine Überzahl. Zum Glück war noch Kitowski da. Der legte Wagener zum 3:3 (87.) dessen zweiten Treffer auf.

 

TEAM UND TORE
OBERCASTROP:
Scholka, Budde, Bothe, Zimmermann, Niebert, Kitowski, Fritsch, Herder (85. Rolle), Kurt (46. Queder), Kresic (75. Backes), Wagener.
Tore: 1:0 (17.), 2:0 (52.), 2:1 (56.) Wagener, 2:2 (66.) Niebert, 3:2 (78.), 3:3 (87.) Wagener.
Bes. Vorkommnis: (65.) Rote Karte gegen einen Rentforter Spieler wegen einer Notbremse.

FC Frohlinde – spielfrei
 

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG