Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Bezirksliga: Wacker und Schwerin im Derby – Die Vorschau

CASTROP-RAUXELDieses Derby ist ein Topspiel in der Bezirksliga: Der SV Wacker Obercastrop erwartet am die Spvg Schwerin. Top ist das Duell des neunten Spieltages zwischen den Kickern des Spitzenreiters SV Wacker Obercastrop und der Spvg Schwerin, weil die Blau-Gelben am vergangenen Wochenende den zweiten Rang erobert haben.

Wacker und Schwerin im Derby – Die Vorschau
Im August vor einem Jahr machte die Spvg Schwerin (gelbe Hemden) im letzten Punktspiel-Duell beim SV Wacker Obercastrop (mit Stefan Kitowski am Ball) einen 0:3-Rückstand wett und gewann in der Erin-Kampfbahn mit 6:5. Foto: Volker Engel

Bezirksliga 9
Wacker Obercastrop - SpVg Schwerin
Sonntag, 15 Uhr, Erin-Kampfbahn, Karlstraße, 44575 Castrop-Rauxel

Torreich waren die vergangenen beiden Partien dieser Teams: Das Team von Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu setzte sich Anfang August bei der Stadtmeisterschaft mit 8:0 durch. Zwei Wochen später entschied die Elf von Schwerins Coach Marco Gruszka das Duell in der ersten Kreispokal-Runde mit 5:4 nach Verlängerung für sich.

Beide Trainer sagten am Freitag: „Der Gegner wird nicht unterschätzt.“ Die Freude auf das Match ist allgegenwärtig. Obercastrops Uzunoglu sagte zudem: „Die Ergebnisse waren schon abenteuerlich, die Zuschauer können sich auf ein spannendes Spiel freuen.“ Weil sich auch die Schweriner in eine gute Form gespielt haben.

Sollten die Obercastroper nach zwei Heimpleiten gegen die Blau-Gelben im Pokal sowie in der Liga (5:6 im August 2016) gewinnen, hätten sie ihren Vorsprung auf die Gäste auf sechs Punkte ausgebaut.

Dritter Streich?

Sollte den Schwerinern der dritte Streich in Folge in der Erin-Kampfbahn gelingen, würden sie mit dem SV Wacker gleichziehen. Was dann ebenfalls dem BV Rentfort (3.) und Vestia Disteln (4.) gelingen könnte. Und: Die SF Stuckenbusch (5.) und die SG Suderwich (6.) sind ebenfalls nicht weit entfernt.

Obercastrop ist personell gut aufgestellt. Uzunoglu muss eventuell die beruflich verhinderten Bastian Fritsch, Robin Franke und Moritz Budde ersetzen. In Mirco Burkamp, Tolga Yasar und Marvin Rupieper fehlen auch Gruszka auf Schweriner Seite diesmal drei Akteure.

SpVg Erkenschw. II - SG Castrop
Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz, Stimbergstraße 175, 45739 Oer-Erkenschwick

Am neunten Spieltag geht es für Aufsteiger SG Castrop (15.) in der Fußball-Bezirksliga auswärts um drei Punkte. Gegner ist am Sonntag, 8. Oktober, die Spvg Erkenschwick II (12.), die in der Vorwoche mit 0:9 beim SV Wacker Obercastrop (1.) unter die Räder gekommen ist. Angepfiffen wird die Partie um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Stimbergstraße.

Personell mussten die Castroper zu Beginn der Woche den nächsten Rückschlag hinnehmen. Marc Meyer wurde erneut am Knie operiert. Zakaria Abloua fehlt weiterhin. Hinter dem Einsatz von Ingmar Holtkamp steht ein Fragezeichen. „Wenn es sein muss, springe ich wieder ein. Wir haben derzeit nicht viele Alternativen“, sagte Trainer Dennis Hasecke am Freitag. Immerhin kehrt Benedikt Meyer-Drabert als Stütze für die Defensive zurück.

Reine Kopfsache

Mit einem Erfolg könnte die SG an den Erkenschwickern in der Tabelle vorbeiziehen. Ein Spiel auf Augenhöhe? „Das müsste es sein. Momentan ist aber jedes Spiel schwer für uns“, so Hasecke. Nach dem schwachen Saisonstart sei es nun Kopfsache. „Das Wie ist egal. Wir müssen ´mal in Führung gehen, diese verwalten und nicht einem Rückstand hinterherlaufen“, ergänzte Castrops Trainer.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG