Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Westfalenpokal: Obercastrop schafft den Einzug in die zweite Runde

CASTROP-RAUXELDer SV Wacker Obercastrop hat die zweite Runde des Pokalwettbewerbs auf Verbandsebene erreicht. Der Bezirksligist besiegte am Sonntag den Landesligisten VfL Bad Berleburg mit 4:3 (3:1). Die rund 170 Zuschauer in der Obercastroper Erin-Kampfbahn sahen eine unterhaltsame Partie.

Obercastrop schafft den Einzug in die zweite Runde
Großer Jubel herrschte in der Obercastroper Erin-Kampfbahn nach dem entscheidenden Treffer zum 4:3 durch Alexander Wagener (Nummer 24). Foto: Volker Engel

Fußball: Westfalenpokal
SV Wacker Obercastrop - VfL Bad Berleburg 4:3 (3:1)

Nur kurz dauerte das Abtasten, ehe das Spiel Fahrt aufnahm. Der Berleburger Mahmood Omar setzte den ersten Akzent, indem er aus 25 Metern abzog. Der Ball prallte vom Innenpfosten ins Netz – Wacker-Torhüter David Scholka war chancenlos (9.).

Danach übernahmen die Gastgeber das Kommando. Bereits zwei Minuten später gelang Kapitän Moritz Budde der Ausgleich. Stefan Kitowski hatte die Situation per Freistoß eingeleitet.

Zwei Shala-Tore

Zunehmend setzte sich der Obercastroper Neuzugang Elvis Shala in Szene. So auch in der 33. Minute, als er einen Eckball direkt im Netz unterbrachte. Der Schlusspunkt der ersten Hälfte blieb ebenfalls Shala vorbehalten: Eine Flanke von Robin Franke nahm er volley und beförderte den Ball unhaltbar rechts unten ins Eck (45.).

Ins eigene Netz

Nach dem Seitenwechsel verlor Wacker vorübergehend den Faden. Innerhalb von vier Minuten (54., 57.) kamen die Gäste aus dem Siegerland zum Ausgleich. Das 3:3 fiel unglücklich, da Felix Zimmermann mit einem Abwehrversuch seinen eigenen Torwart überwand. In der letzten halben Stunde rafften sich die Gastgeber noch einmal auf. Wiederum war es Franke, der das 4:3 einleitete. Alexander Wagener vollstreckte zum Siegtreffer (66.).

„Unter dem Strich haben wir verdient gewonnen“, befand Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu, „aber wir haben nicht den Fußball gespielt, den wir eigentlich spielen wollen.“ Schneller und sicherer müsse das Kombinationsspiel seines Teams werden, forderte der Übungsleiter. In der zweiten Runde des Westfalenpokals wartet nun der Oberligist Hammer Spvg auf die Obercastroper.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG