Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Spiel des Tages in der Kreisliga B: Eintracht setzt Serie gegen Castrop fort

CASTROP-RAUXELDie Fußballer von Eintracht Ickern bleiben an der Tabellenspitze in der Herner Kreisliga B1. Im Spiel des Tages, das unsere Leser per Internet-Voting ausgewählt hatten, setzten sich die Ickerner mit 3:2 (1:1) bei der SG Castrop II (12.) durch. Damit gelang den Schützlingen von Trainer Erkan Gül der fünfte Sieg im fünften Spiel. Interessant: Am Ende war der Trainer des Verlierers zufrieden, der andere nicht.

Eintracht setzt Serie gegen Castrop fort
Eintracht-Trainer Erkan Gül konnte fünf Siege seines Teams zum Auftakt der Kreisliga B-Saison beklatschen. Aktuell steht das Team von der Uferstraße an der Tabellenspitze vor dem VfB Habinghorst und SV Wacker Obercastrop II. Foto: Volker Engel

Im Stadion an der Bahnhofstraße agierten beide Mannschaften zunächst zurückhaltend. Der Torjäger des Tabellenführers, Ahmed Tunc, hatte die einzige Torchance in der ersten Viertelstunde. Seinen Kopfball aus kurzer Distanz (5.) konnte SG-Torhüter Angelo Roberg im Nachfassen entschärfen.

Machtlos war der Castroper Schlussmann allerdings in der 18. Minute, als der Ickerner Sadet Birhimeoglu einen Distanzschuss aus 20 Metern unter die Latte zirkelte. Der Ball kam von dort aus hinter der Linie auf.

Paukenschlag nach Pause
Die Führung gab den Gästen aber zunächst keinen Rückenwind. Stattdessen kamen die Castroper immer besser ins Spiel. Schon in der 23. Minute hatte Marvin-Joel Roberg den Ausgleich auf dem Fuß, zielte jedoch freistehend neben das Tor. Erfolgreicher war vier Minuten später sein Mannschaftskamerad Darwin Könnecke. Er nahm einen langen Ball auf und behielt im Duell mit Eintracht-Torhüter Kevin Foltmann die Nerven.

Nachdem die beiden Teams mit dem 1:1 die Seiten gewechselt hatten, startete die Eintracht mit einem Paukenschlag in den zweiten Durchgang: Der eingewechselte Enes Caliskan drang bei der ersten Aktion über links in den Strafraum ein und vollendete mit einem Schuss in rechte obere Toreck zum 2:1.

Auch in der Folgezeit hatte Ickern mehr vom Spiel, verpasste es jedoch, sich klare Chancen zu erspielen. Erst in der 82. Minute fiel das 3:1 für die Gäste durch Marlon Klawitter. In der Nachspielzeit traf auch Castrop noch einmal: Nachdem Hüseyin Caliskan den Ball im Strafraum mit der Hand berührt hatte, verwandelte Niklas Hartmann den fälligen Strafstoß.

Unzufriedene Sieger
„Es war ein verdienter Sieg für Ickern“, befand SG-Trainer Andreas Lauer, „ich bin aber zufrieden mit meiner jungen Mannschaft, weil sie richtig gut dagegen gehalten hat.“ Von Zufriedenheit konnte auf der anderen Seite nicht die Rede sein. „Wir sind natürlich froh, dass wir die drei Punkte geholt haben“, sagte der Eintracht-Co-Trainer Ecevit Caliskan, „aber ansonsten war es für uns ein Spiel zum Vergessen.“

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG