Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Landesliga: SV Herbern unterliegt dem Tabellenführer knapp

HERBERNZwei Minuten haben am Sonntagnachmittag, 19. März, die 0:1-Niederlage des SV Herbern gegen die SpVg Beckum in der Fußball-Landesliga besiegelt. Nach der Niederlage gegen den Tabellenführer bleibt die Mannschaft von Trainer Holger Möllers auf Tabellenplatz sieben - fünf Punkte vor dem ersten Abstiegsrang.

SV Herbern unterliegt dem Tabellenführer knapp
Dennis Kaminski wird vom Gegner nur kurz berührt, kommt in der Folge ins Straucheln und nicht mehr an den Ball. Greis

Fußball: Landesliga 4
SV Herbern – SpVg Beckum 0:1

Nach dem 0:1 in der 79. Spielminute hatte Kapitän Robin Ploczicki zwei Minuten später den Ausgleich auf dem Fuß: An der Strafraumgrenze wurschtelte sich Ploczicki in Schussposition, zog ab und setzte den Ball aus seiner Sicht an den linken Pfosten. Es wäre ein gerechtes Tor gewesen, das Spiel hatte keinen Sieger verdient gehabt.

Daran hatte der böige Wind am Siepenweg seinen Anteil. „Völlig verrückt, dass dann noch das Team jeweils besser war, das gegen den Wind gespielt hat“, sagte Beckums Trainer Markus Klingen. In der ersten Halbzeit spielte Herbern in Richtung Vereinsheim und war laut Klingen die bessere Mannschaft. Der Tabellenführer bekam keinen Zugriff auf das Spiel. Ahmed Schett kurbelte das Spiel an. Bereits in der zweiten Minute hatte Redondo Conde eine gute Kopfballchance nach einer Ecke, aber der Ball flog drüber. Beckums Kaya antwortete per Freistoß, den Sven Freitag über das Tor drückte.

Nach dem flotten Auftakt verflachte das Spiel. Ein Schuss von Scholtysik aus halbrechter Position ans Außennetz (22.) und Dennis Kaminskis Flachschuss am Tor vorbei nach Freistoß von Dennis Hölscher waren die dicksten Chancen für Herbern.

Kurz vor der Pause fehlte Kaminski nach Doppelpass mit Hölscher ein Schritt, um zum Abschluss zu kommen. Sein Gegenspieler hatte ihn mit einem Schulterzupfer aus dem Gleichgewicht gebracht. „Ich dachte, dass mich mein Gegner unten trifft, aber so hätte es wohl nicht für einen Strafstoß gereicht“, sagte Kaminski.

In die zweite Halbzeit fanden die Hausherren nur schwer. „Wir haben uns ohne Ball zu wenig bewegt, waren schlampig im Spielaufbau“, sagte Herberns Trainer Holger Möllers. Beide Trainer hatten ihren Teams in der Pause gesagt, dass wohl nur eine Situation kommt, um ein Tor zu machen. Beckum nutzte den Moment, als sich Hölscher bei einem langen Ball Richtung Vereinsheim verschätzte. Daniel Dick legte das Spielgerät bei der Annahme am Verteidiger vorbei und schloss mit dem linken Fuß ins kurze Eck ab. „Von so einem Ball dürfen wir uns nicht überraschen lassen“, haderte Möllers, um kurz darauf mitanzusehen, wie Ploczicki den einen Moment auf ein Tor für Herbern nicht nutze.

TEAMS UND TORE
SVH:
Freitag – Venneker, Redondo Conde, Höring (79. Bentrup), Kaminski, Schütte (67. Runde), Bröer, Schett, Ploczicki, Scholtysik (78. Vogt), Hölscher
SpVg: Liesemann – Höveler, Lade, Schmidt, Gkikas (60. Schlebrügge), Jaspert, Kaya (90. Steinkötter), Grasteit, Dick (85. Schwab), Siepmann, Fichera
Tor: 0:1 Dick (79.)

Zur Startseite >

Themen

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG