Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Kreisliga: Cappenberg gegen den Zweiten – Die Vorschau

LÜNENGS Cappenberg hat entscheidende Spiele vor sich. Da das Mittelfeld in der Kreisliga A2 Unna/Hamm so dicht besiedelt ist, kann der Tabellenachte mit einem Sieg gegen den zweiten SG Massen noch einige Plätze gut machen. Der TuS Niederaden muss beim Spitzenreiter Bork ran, der SV Preußen empfängt den Hörder SC II.

Cappenberg gegen den Zweiten – Die Vorschau
Rene Moltrecht (r.) muss mit GS Cappenberg gegen die SG Massen ran. Foto: Günther Goldstein

Fußball, Kreisliga A2 Unna/Hamm
SV SW Frömern - Westfalia Wethmar U23
Sonntag, 15 Uhr, Brauerstraß 1, Fröndenberg

„Unsere Form ist ausbaufähig“, bringt es Trainer Simon Erling auf den Punkt. Der Coach hofft, dass sein Team vorne torgefährlicher wird und hinten kein Gegentor kassiert. „Wir belohnen uns nicht mit unserer guten ersten Halbzeit. Wir brechen nach der Pause ein. Das muss sich ändern.“ Frömern, aktuell Tabellenelfter, sei ein unangenehm zu spielender Gegner. „In Frömern haben wir oft nicht gut ausgesehen“, weiß auch Erling. Jan Hellmich (Studium), Alex Podszuck (Rücken) und Alex Lohölter (beruflich) fehlen. 

GS Cappenberg - SG Massen
Sonntag, 15 Uhr, Am Kohuesholz, Selm

Cappenberg steht vor den Wochen der Wahrheit. Jetzt trifft das Team auf den Zweiten Massen, dann auf den Dritten TSC Kamen. „Massen ist nur sechs Punkte von uns entfernt. Jetzt wird sich zeigen, wo die Reise für uns noch hingehen wird“, sagt Trainer Patrick Osmolski. Die SG Massen ist sehr spielstark. „Es gab immer sehr enge Spiele“, kann sich Osmolski erinnern. „Wir sind gut drauf und schauen auf uns.“ Der GSC-Coach hat die Qual der Wahl. 

SuS Oberaden - TuRa Bergkamen
Sonntag, 15 Uhr, Sugambrerstraße, Bergkamen

Der SuS Oberaden steigert sich von Woche zu Woche. Zuletzt gab es für das Schlusslicht einen 4:2-Erfolg beim VfK Weddinghofen. „Wir wollen weiter punkten, um aus dem Keller zu kommen“, sagt Trainer Birol Dereli. Im Lokalderby trifft der SuS auf den Bezirksliga-Absteiger und Tabellensechsten TuRa Bergkamen, der offensiv um Engin Duman stark besetzt ist. „Wir schauen aber auf uns“, sagt Dereli. Dino Suljakovic fehlt weiter. 

PSV Bork - TuS Niederaden
Sonntag, 15 Uhr, Waltroper Straße, Selm

Der TuS Niederaden setzte mit dem 5:3-Erfolg zuletzt gegen RW Unna ein Ausrufezeichen im Kampf um den Klassenerhalt. „Das war für uns ein wichtiges Spiel, in dem wir uns Luft verschafft haben“, sagt Trainer Alex Berger. Jetzt wartet aber die Aufgabe beim souveränen Spitzenreiter Bork. Der Gastgeber hat erst zweimal verloren. „Wir sind aber gut vorbereitet“, sagt Berger. Maurice Althoff (Knie) und Axel Schulze Beckinghausen (privat) fallen aus. 

Kreisliga A2 Dortmund
DJK TuS Körne - BV Brambauer U23
Sonntag, 15 Uhr, Am Zippen 15, Dortmund

Die U23 des BVB ist auf Platz 13 zurückgefallen. „Gegen Körne kann man gewinnen, aber auch untergehen. Wenn wir die Einstellung der ersten 60 Minuten gegen Phönix an den Tag legen, dann werden wir gewinnen“, sagt Trainer Lukas Fluder. Der Gastgeber spielt bisher eine solide Saison, ist defensiv stark und steht auf Platz sechs. Mehmet Yidig ist verletzt, Kevin Heise und Arkadij Dannhauer gesperrt. Ricardo Rimkus ist krank und Torben Nadolny privat verhindert. 

SV Preußen Lünen - Hörder SC II
Sonntag, 15 Uhr, Alter Postweg, Lünen

Trotz der 2:5-Niederlage zuletzt bei Tabellenführer Zagreb haben sich die Preußen gut verkauft. „Wir sind auf einem aufsteigenden Ast. Personell sieht es besser aus“, freut sich Trainer Oliver Harder. Zum Hörder SC II kann Harder nicht viel sagen. „Im Hinspiel haben wir 4:4 gespielt. Damals war es der erste Punkt für Hörde“, so Harder. Den Gästen droht der Abstieg in die B-Liga, aktuell sind sie Tabellenvorletzter. Die Magen-Darm-Welle ist ausgestanden. Coach Harder kann aus dem Vollen schöpfen. 

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG