Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Handball: VfL-Damen verlieren ein lehrreiches Testspiel

LÜNENDie Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer mussten sich gegen Landesliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen II mit 19:23 geschlagen geben. Am Ende war es vor allem für den VfL aber ein lehrreiches Spiel.

VfL-Damen verlieren ein lehrreiches Testspiel
VfL-Rückraumspielerin Martha Rykowski (am Ball), hier im Spiel gegen den BV Borussia Dortmund III, verlor mit dem VfL gegen Landesligist PSV Recklinghausen II. Foto: Günther Goldstein

Frauenhandball-Vorbereitung
VfL Brambauer – PSV Recklinghausen 19:23 (10:11)

„Wir versuchen, daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, vor allem im Angriff“, resümierte Trainer Andre Schwedler. Sein Team habe in der Offensive zu viele Fehler gemacht, habe sich zu viele Fehlwürfe erlaubt und sich zu viele unvorbereitete Würfe genommen.

Zu Beginn der Partie deckte Brambauer defensiv, mit einer 6-0-Formation. „Das hat nicht gut geklappt. Wir lagen schnell zurück“, sagte Schwedler. Die Gäste legten gut los, führten schnell mit 7:3, auch dank einer guten Torhüterleistung von Keeperin Eyleen Karwat.

Mitte der ersten Halbzeit agierte der VfL Brambauer dann aber stärker. Schwedler stellte auf eine offensive 3-2-1-Deckung um, was auch gut funktionierte. Der VfL kam zur Pause auf 10:11 wieder heran. Nach dem Seitenwechsel agierte auch PSV Recklinghausen II mit einer 3-2-1-Abwehr und konnte das Tempo so hochhalten.

VfL-Torhüterin Ricarda Sindermann fischte ein paar gute Bälle heraus, hielt Brambauer so in den ersten Minuten noch im Spiel. Das Problem lag allerdings in der Offensive. „Bei 20 verworfenen Bällen haben wir aufgehört, das weiter zu notieren. Die Antwort darauf habe ich noch nicht gefunden. Wir haben einfach zu überhastet abgeschlossen.

Da passte irgendwie nach der Pause nicht mehr viel“, analysierte Schwedler. Recklinghausen II hingegen spielte seinen Stiefel herunter, wurde immer wieder von den erfahrenen Spielerinnen Stefanie Willebrand und Kathrin Hellweg angeführt. „Das war schon sehr klug, was die beiden gemacht haben“, lobte auch Trainer Dominik Schlechter, der den eigentlichen Coach Christoph Elvert erfolgreich vertrat.

Am Ende war es ein Testspiel, in dem beide Teams zwar nicht in Bestbesetzung antraten, aber wichtige Erkenntnisse für den weiteren Vorbereitungsverlauf schließen konnten.

TEAM
VfL:
Sindermann – Sahage, Plotek, Rykowski, Umbescheidt, Pötter, Neumann, Lasshoff, Duve, Holz, Ravelonjaka, Fittkau

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG