Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Bezirksliga: Nordkirchens Neuzugang Sam schon mittendrin

NORDKIRCHEN„Spiel umgedreht! Positiv! Spaß haben!“, rief Steve Sam nach dem 3:2-Siegtreffer durch Marcel Voß seinen Mannschaftskollegen zu. Der Neuzugang des FC Nordkirchen feierte am Donnerstagabend eine starke Heimpremiere im Testspiel gegen den klassengleichen SuS Olfen und ließ seine Klasse mehrfach aufblitzen.

Nordkirchens Neuzugang Sam schon mittendrin
Steve Sam (l.): Der dynamische Offensivmann belebt den Angriff. Foto: Reith

Jeder Ballkontakt auf dem Nordkirchener Kunstrasen war wohlüberlegt. Mal ließ Steve Sam den Ball einfach nur klatschen und war mit seinem Ein-Kontakt-Fußball den Teamkameraden gedanklich teilweise voraus. Man merkte, dass er über Bezirksliga liegendes fußballerisches Niveau gewöhnt war.

Steve Sam könnte in Nordkirchen ganz schnell ein Führungsspieler werden. Sportlich hat er die Klasse dazu. Wie er Olfens Darius Brüggemann und Spielmacher Lars Meier mit einem Heber vernaschte, dann antrat und butterweich den Ball in die Mitte legte. Voß in der Mitte des Strafraums versprang dann der Ball von der Brust völlig freistehend.

Laufwege anzeigen

Der Offensivmann, der in der ersten Halbzeit rechts außen, später zentraler spielte, dirigierte seine Mannschaftskollegen, zeigte Laufwege an, zeigte an, flach Fußball spielen zu wollen und stellte den hinter ihm agierenden Rechtsverteidiger Marcel Tönning auf sich ein – Eigenschaften einer Persönlichkeit, auch neben dem Platz.

„Meine Spielphilosophie sieht so aus, dass wir aus der Kompaktheit zustechen und im Verbund arbeiten“, sagte Sam nach dem Spiel. Vorne wünscht er sich: Mit vier, fünf Mann drauf gehen, die Offensive hilft der Defensive, die Defensive hilft der Offensive – es klang wie auswendig gelernt, wie Sam seine Vorstellung von Fußball ins Mikrofon herunterbetete.

Hatte Sam Platz, machte er Meter, ansonsten bestach er durch sein Dribbling und die Übersicht auch auf engstem Raum. Den Elfmeter zum 1:0 durch Florian Fricke holte er raus. Entweder wäre Sam, der sich mit seinen 1,76 Metern Körpergröße in den Gegner lehnte, so zum Torabschluss gekommen – Olfens Abwehrspieler zogen aber so am 30-Jährigen, dass der Elfmeterpfiff unumgänglich war. „Wir müssen gucken, dass wir uns gegenseitig vertrauen und dann kriegen wir das schon gebacken“, sagte Sam mit Blick auf den Abstiegskampf.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Fußball: Stever-Lippe-Cup: Union gewinnt den Cup im Finale gegen Vinnum

Union gewinnt den Cup im Finale gegen Vinnum

VINNUMFußball-Kreisligist Westfalia Vinnum hat bei seinem eigenen Vorbereitungsturnier, dem Stever-Lippe-Cup, am Samstag, 22. Juli, das Finale gegen den Bezirksligisten Union Lüdinghausen mit 1:4 verloren. Das Spiel musste kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit unterbrochen werden – das nahende Gewitter war dem Schiedsrichter zu gefährlich. Nach dem Seitenwechsel wurde es hitzig. Ein Union-Spieler soll seinen Gegenspieler angespuckt haben.

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG