Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Kreisliga A: SC Capelle zum Saisonstart mit 0:8-Debakel

CAPELLEMit einem Horror-Start hat die Saison für Fußball-Kreisligist SC Capelle begonnen. Am Dienstagabend verlor die Mannschaft von Martin Ritz in Münster mit 0:8 gegen den BSV Roxel II. Damit belegt der SC Capelle nach dem ersten Spieltag den letzten Platz in der Tabelle der Kreisliga A2 Münster.

SC Capelle zum Saisonstart mit 0:8-Debakel
Martin Ritz kritisierte den Auftakt seiner Mannschaft in Roxel. „Das war gar nichts“, sagte Capelles Trainer. Archivfoto: Sebastian Reith

Fußball: Kreisliga A2 Münster
BSV Roxel II – SC Capelle 8:0 (2:0)

Der einstige Lieblingsgegner, gegen den Capelle zuvor noch nie verloren hatte, hat viele Fragen in Capelle aufgeworfen. Ist Capelle stark genug für die A-Liga? Wie konnte es zu diesem Debakel kommen? Und wie geht es nach der Klatsche nun weiter?

Trainer Martin Ritz jedenfalls war keinesfalls sprachlos. Auf dem Heimweg auf der Autobahn, den er allein antrat (O-Ton: „Und das ist auch besser so“) sprach Ritz ganz offen über die desolate Präsentation seines Teams. Wie hilflos es in Halbzeit zwei war. Und wie schlecht die Sprache auf dem Platz auch war. „Das war gar nichts“, sagte Ritz, „von der Einstellung war nichts zu sehen. Roxel war viel galliger als wir.“

Vorgeführt

In Halbzeit zwei wurde der SC Capelle regelrecht vorgeführt. Die Niederlage wuchs zu einer Blamage an. Drei Minuten nach der Pause und in der 54. Minute trafen Roxeler Akteure zum 3:0 und 4:0 – spätestens da war die Entscheidung gefallen. Ein Drama war es da noch nicht. Eine Viertelstunde später schon. Denn da stand es bereits 7:0, ehe zwölf Minuten vor dem Ende das beschämende 8:0 für Roxel fiel – der Schlusspunkt eines traurigen Capeller Fußballabends. „Da war jeder Schuss ein Treffer. Das war ganz bitter“, sagte Ritz. Dabei habe sich seine Mannschaft in der Kabine zur Pause noch versucht zu sammeln. Mit 0:2 lag der SC Capelle zu diesem Zeitpunkt zurück.

Hoffnungen in der Pause

Das 0:1 resultierte aus einem Ballverlust, das 0:2 kurz vor der Pause aus einem Konter, nachdem Capelle selbst einen Eckball hatte. Doch es war kein Rückstand, den man nicht umbiegen konnte. Die Hoffnung auf etwas Zählbares war da. Das schlug am Ende um in die höchste Pleite seit Jahren. „Die Spieler müssen daraus lernen – und zwar schnell“, forderte Ritz.

Und nun reist Capelle am Freitag (19.30 Uhr, Hohe Geist 7, Münster) als Schlusslicht ausgerechnet zum Meister des Vorjahres, Concordia Albachten. Drei Tage Zeit, um die historische Pleite zu verdauen. „Das Spiel ist das Beste, was uns passieren konnte“, sagte Ritz, „jetzt müssen wir kicken. Und uns hat niemand mehr auf der Rechnung.“

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG