Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Bezirksliga: SuS Olfen kassiert den nächsten Tiefschlag

OLFENAm Ende des Spiels überschlugen sich die Ereignisse. Erst stellte Schiedsrichter Bernhard Pinke aus Ibbenbüren Max Müller unberechtigt vom Platz, dann ließ sich Olfen zweimal auskontern – damit war dann auch der eigentlich verdiente Punkt für den Fußball-Bezirksligisten SuS Olfen gegen den RC Borken-Hoxfeld dahin.

SuS Olfen kassiert den nächsten Tiefschlag
Stefan Benning (l.),. Torschütze zum 1:1 für Borken-Hoxfeld, tritt Michael Karwot von hinten dahin, wo es richtig weh tut. Der Schiedsrichter sah darin nur ein Foulspiel. Foto: Reith

Fußball: Bezirksliga 11
SuS Olfen - RC Borken-Hoxfeld 1:3 (1:0)

Wie Schlusslicht Olfen gegen den Tabellensechsten verloren hat, war höchst bitter. Denn Olfen war lange die bessere Mannschaft, belohnte sich nur nicht.

„Es fühlt sich gerade sehr schlecht an. Wir sind mit einer 1:0-Halbzeitführung in die Pause gegangen und haben uns viel vorgenommen. Wir machen vorne die Tore nicht und kriegen in der Nachspielzeit das 1:2. Die Leistung des Schiedsrichters war unglücklich“, sagte Torschütze Niklas Mählmann. Sein Treffer nach 21 Minuten wirkte befreiend für die in der Anfangsphase etwas nervösen Olfener, die aber von Beginn an auf Konter lauerten. Daniel Czempik, im 4-4-2 der rechte der beiden Flügel, traf nach sieben Minuten das Außennetz. Acht Minuten später verpasste er Mählmanns Flanke in der Mitte haarscharf.

31 Bilder
Fußball-Bezirksliga 11: SuS Olfen - RC Borken-Hoxfeld 1:3

Mählmann selbst verpasste wieder zwei Minuten später die Führung, nachdem sich Borken-Hoxfelds Verteidiger David Reckmann und Sven Seeger gegenseitig die Laufwege abgeschnitten hatten. Tobias Lademann parierte Mählmanns Schuss. Machtlos war er, als Mählmann ihn nach 21 Minuten umkurvte. Von den Gästen kam kaum etwas. Den einzigen Torschuss durch Dennis Keulertz nahm Götz-Vertreter Jan Stember im Tor locker auf.

Nach einer Stunde nahm Interimstrainer Andreas Brüse Michael Karwot gelbrotgefährdet vom Platz. Niklas Laudahn kam und hätte Olfen mit einem Freistoß auch fast wieder mit 2:1 in Führung gebracht. Wieder hielt Lademann klasse.

Zuvor hatte Borken ausgeglichen. Ein einfacher Pass von Thomas Benning auf Stefan Benning hatte Olfens Abwehr ausgehebelt (58.). Mählmanns prompte Antwort entschärfte Lademann (58.).

Vier Minuten danach war wieder Stefan Benning im Mittelpunkt des Geschehens. Er trat Michael Karwot, an den er den Ball verloren hatte, von hinten zwischen die Beine. Rot wegen Nachtretens wäre richtig gewesen, Pinke beließ es bei der Gelben Karte. Überzogen war auch der Platzverweis an Max Müller. Für ein Foul hatte der erst vier Minuten vorher eingewechselte Stürmer Gelb gesehen. Die Ampelkarte gab es für eine Diskussion der beiden. Der Kommentar, Müller müsse dann halt nicht ihm reden, war Pinke zuviel. „Wir wurden vom Schiedsrichter häufig benachteiligt“, sagte Andreas Brüse.

Was in der Nachspielzeit dann passierte, rief blankes Entsetzen bei Olfen hervor. Brüses Stellungsfehler begünstigte Christoph Ten Have, den Lukas Rischen nicht mehr stoppen konnte (90.+2). Beim 1:3 durch Robin Strecker ließ sich Olfen wieder auskontern.

TEAM UND TORE
SuS:
Stember - Rischen, Brüse, Karwot (61. Laudahn), Hellmich, Da. Brüggemann, Kilian, Du. Brüggemann, Czempik (86. Müller), Ma. Böttcher, Mählmann
RC: Lademann - S. Seeger, Keulertz (61. Olbing, 75. Ten Have), B. Seeger, Lütkenhorst (S. Benning), T. Benning, Gosalci, Strecker, Derksen, Reckmann, Gördes
Tore: 1:0 Mählmann (21.), 1:1 S. Benning (56.), 1:2 Ten Have (90.+2), 1:3 Strecker (90.+3)
Gelb-Rote Karte: Müller (90., Unsportlichkeit)

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG