Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Reiten: Springreiter Brinkmann bleibt im Stechen fehlerfrei

OLFENAuf dem Grashügel zwischen Springplatz und Abreiteplatz stand der Lüdinghauser Marius Brinkmann und bebte, während er die anderen Reiter im Stechen des Großen Preises verfolgte. Als Erster von 13 Reitern musste er in den Stechparcours – und blieb letztlich als einziger fehlerfrei.

Springreiter Brinkmann bleibt im Stechen fehlerfrei
Marius Brinkmann und Cidan bekamen von Steffen Stegemann die obligatorische Sektdusche auf der Ehrenrunde. Foto: Reith

Dass seine Zeit nicht unschlagbar war, machte das S-Springen auf der Anlage des RV Lützow in Vinnum so spannend.

Brinkmann und sein zwölfjähriger Wallach Cidan gehörten zu den Mitfavoriten. Dass es am Ende zur Titelverteidigung gereicht hat, überraschte den Lüdinghauser. „Damit konnte man nicht rechnen. Um so schöner ist es. Man muss es jedes Jahr neu versuchen“, sagte er. Brinkmann hatte im Stechen nicht alles ausgereizt. Fehlerfrei wollte er bleiben, wenn er vorlegte. „Es ist ein relativ langer Stechparcours gewesen. Da kann ich drauf spekuliert, dass mein Pferd, wenn es großrahmig galoppiert, ein paar Meter wieder gut macht. In den Wendungen ist er nicht der Allerschnellste.

Man muss am Anfang riskieren, aber die Null muss auch erstmal stehen. Man hat aber den Druck, dass man vorlegen muss“, sagte Brinkmann. Und so begann das Zittern. „Ja, ich habe alle gesehen und bei Daniel habe ich gezittert. Glück gehabt“, sagte er.

Spannendes Stechen

Daniel Oppermann aus vom RFV Nordbögge-Lerche hatte nämlich etwas dagegen. Mit Lorielle und Chacco Europa griff er die Zeit an, die Brinkmann vorgelegt hatte. Und mit Lorielle hätte er Brinkmanns 40,80 Sekunden auch geschlagen – wäre da nicht ein Abwurf am letzten Oxer gewesen. „Es ist ein bisschen ärgerlich. Mit beiden Pferden war es die letzte Stange im Parcours. Mit dem zweiten und dritten Platz kann ich sehr gut leben. Wie im letzten Jahr gab es einen verdienten Sieger“, sagte Oppermann nach der Siegerehrung.

151 Bilder
Reiten: Die Vinnumer Reitertage beim Reitverein Lützow 2017

Für Brinkmann war der Sieg ein gefühlter Heimsieg. Er kommt oft auf die Anlage in Vinnum zum Training und pflegt zum RV Lützow ein freundschaftliches Verhältnis. „Das Schöne an der Familie Brinkmann ist, dass sie hier das ganze Jahr integriert ist. Er ist auch vernarrter Fußballer und wenn die Bundesliga läuft, guckt er sie hier“, sagte Lützow-Vorsitzender Franz-Josef Schulte im Busch. Während der Ehrenrunde gab es von Steffen Stegemann wie im Vorjahr die Sektdusche für Brinkmann.

Schwieriger Parcours

Der Parcours galt als schwierig. Gleich reihenweise fielen die Stangen – oft beim zweiten Hindernis, einem Steilsprung, oder bei der Oxer-Kombination. Stephan Schwert vom RV St. Georg Werne, wurde mit 12 Strafpunkten von Clark Gable Zehnter im Stechen, Vereinskollege Haulke Bintig verpasste als 15. mit Grand Courage knapp das Stechen.

Der Südkirchenerin Kathrin Wacker mit Viola und den anderen Werner Reitern Bernd Stöver mit Ludwig und Lutz Gripshöver mit Quidam blieb im Stechen ebenfalls nur die Zuschauerrolle.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG