Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Basketball: Landesliga: STS bietet Aplerbeck lange Paroli - Happy-End für die Damen

SCHWERTEGegen den Tabellenführer aus Aplerbeck boten die Landesliga-Basketballer der Schwerter Turnerschaft lange Paroli. Am Ende mussten sie sich dennoch mit 68:77 geschlagen geben. Die Damen der STS feierten in der Bezirksliga gegen TSC Dortmund 2 nach einem Rückstand noch ein Happy End.

STS bietet Aplerbeck lange Paroli - Happy-End für die Damen
Thomas Jung (li.) erzielte sechs Punkte für die Schwerter TS gegen den Tabellenführer aus Aplerbeck. Foto: Bernd Paulitschke

Basketball, Landesliga
Schwerter TS - ASC 09 Dortmund 68:77
(9:19, 17:10, 20:26, 22:22)

„Der freudige Aspekt ist, dass wir als Aufsteiger dem Tabellenführer auf Augenhöhe begegnet sind. Mit einer besseren Trefferquote wäre vielleicht auch ein Sieg drin gewesen“, zeigte sich Trainer Frank Schnieder nach der Niederlage durchaus zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Sieben lange Minuten mussten die Schwerter auf den ersten Punkt warten – bis dahin hatten sich die Aplerbecker schon auf zehn Punkte absetzen können. „Wir haben in dieser Phase sehr gut gespielt – aber der Korb war wie vernagelt“, so Schnieder.

Im zweiten Viertel lief es besser für die STS. Die aggressive Verteidigung brachte immer wieder Ballgewinne und jetzt fanden auch mehr und mehr Bälle den Weg in den Korb. So gingen die Schwerter mit nur drei Punkten Rückstand (26:29) in die Halbzeit.

Und auch nach der Pause waren die Schwerter weiter am Zug und konnten sogar beim Stand von 40:37 die Führung übernehmen. Doch dann schlichen sich einige Fehler ins Spiel ein, die Aplerbeck ausnutze. Vor dem entscheidenden Viertel stand es so 46:55.

Die STS kämpfte sich noch einmal auf vier Punkte heran und versuchte dann, den Gegner durch Fouls zu stoppen. Die Gäste aus Aplerbeck behielten allerdings an der Freiwurflinie die Nerven und verhinderten damit den erneuten Ausgleich.

„Insgesamt kann man sehen, dass die Mannschaft eine tolle Entwicklung in dieser Saison gemacht hat. Von den vier hohen Niederlagen in der Hinrunde konnten wir in der Rückrunde zwei Spiele lange ausgeglichen gestalten und zwei sogar gewinnen. Damit bin ich zufrieden“, zog Schnieder sein Fazit.

TEAM UND PUNKTE
Schwerte:
Nicolas Jung (18), Mats Hoja, Tim Vogt (3), Manuel Boruch, Christian Ahrens (3), Janis Kiesheyer (9), Thomas Jung (6), Henrik Schwalenberg (16), Gerrit Schwalenberg, Jan Schreer (7), Mo El-Hamdi (6).

Damen-Basketball, Bezirksliga
Schwerter TS - TSC Eintracht Dortmund 2 53:52
(12:13, 10:18, 16:11, 15:10)

Einen Basketballkrimi erlebten die Bezirksliga-Damen der Schwerter TS gegen den TSC Eintracht Dortmund 2. Nach einem Neun-Punkte-Rückstand zur Halbzeit zeigten die Schwerterinnen eine starke kämpferische Leistung gewannen mit 53:52.

Die STS erwischte einen guten Start und konnte sich schnell einen kleinen Vorsprung herausspielen. Doch der TSC blieb dran und übernahm kurz vor dem Viertelende sogar die Führung.

Im zweiten Viertel stand die STS-Verteidigung nicht gut. Aplerbeck konnte die Abwehr immer wieder überspielen und setzte sich ab.

Doch die STS steckte nicht auf. Mit einer aggressiven Verteidigung setzte Schwerte den Gegner besser unter Druck. Die Trefferquote wurde besser, sodass es mit nur vier Punkten Rückstand ins letzte Viertel ging. Fünf Minuten vor Schluss erhöhte Schwerte den Druck und stellte auf eine Pressdeckung um. Der TSC fand kaum mehr Mittel. Zwei Minuten vor dem Ende war alles wieder offen und die STS übernahm die Führung – es blieb dabei.

„Das war ein Spiel mit vielen Höhen und Tiefen. Ronja Engbert hat mit ihren vielen Rebounds und guten Abschlüssen einen großen Teil zum Sieg beigesteuert“, resümierte Klaus Höhm.

TEAM UND PUNKTE
Schwerte:
Johanna Grüne-baum (3), Frauke Mag, Ronja Engbert (9), Fabienne Aust (4), Karen Toben (18), Alina Krüger (2), Merle Badura (2), Lara Engbert (15).

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG