Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Kreisliga A: Bork empfängt Niederaden – Die Vorschau

SELMDer PSV Bork ist eine Woche nach dem verspielten Sieg gegen die U23 von Westfalia Wethmar auf Wiedergutmachung aus. Gegen den TuS Niederaden soll es zu Hause besser laufen als letzten Sonntag, als Bork eine 2:0-Führung verspielte. Auch Cappenberg, Vinnum und der SuS Olfen stehen am Sonntag wieder auf dem Platz.

Bork empfängt Niederaden – Die Vorschau
Stürmer Sebastian Kramzik (l.) ist im Urlaub. Artur Enders, der vergangene Woche für Kramzik eingewechselt wurde, ist aber beim PSV Bork dabei. Foto: Reith

Fußball: Kreisliga A2 Unna /Hamm
GS Cappenberg - Rot-Weiß Unna II
Sonntag, 15 Uhr, Am Kohuesholz, Cappenberg

Aus Unna I wurde Unna II, da die ursprünglich zweite Mannschaft den Bezirksliga-Aufstieg gepackt hat. Der Vorjahresfünfte gewann zum Auftakt mit 2:1 gegen Frömern, während Cappenberg in Langschede unterlag (1:4). Die Bilanz ist ausgeglichen: ein Sieg, zwei Unentschieden, eine Niederlage. Zu Hause hat der GSC nie verloren. Leon Hügemann, Sebastian Drews und Tim Jesella haben am Mittwoch im Pokal (0:8) Spielpraxis sammeln können. Dafür sind André Heisler und Maximilian Stasch jetzt im Urlaub. Tom Zentgraf hat anhaltende Knieprobleme. „Wir sind schlecht gestartet und daher jetzt in der Pflicht. Natürlich war es hart für die Jungs am Mittwoch, aber aufbauen musste ich niemanden. Donnerstag haben wir frei gemacht“, sagt Patrick Osmolski.

PSV Bork - TuS Niederaden
Sonntag, 15 Uhr, Waltroper Straße 34, Bork

Niederaden startete mit einem 2:0-Heimsieg gegen den SSV Mühlhausen II in die Saison. Bork verspielte ein 2:0 gegen Wethmars U23 (2:2).  Bork gewann drei der letzten vier Spiele und ging nie als Verlierer vom Platz. Stürmer Sebastian Kramzik und Abwehrspieler Marian Kuhn fehlen urlaubsbedingt beim PSV. Beim TuS ist Fabian Kowalski aus dem Urlaub zurück, Noel Witt weiter krank und Maurice Althoff noch verletzt. 

„Letztes Jahr hat uns Niederaden das Leben schwer gemacht. Jetzt ist es was ganz anderes. Wir wollen den Dreier holen, den wir letzte Woche haben liegen lassen“, sagt PSV-Trainer Ingo Grodowski. „Man kann Bork noch nicht so einordnen“, sagt Niederadens Trainer Stefan Urban.

Kreisliga A2 Ahaus/Coesfeld
TSG Dülmen II - SuS Olfen
Sonntag, 13 Uhr, TSG-Stadion, Grenzweg 1, Dülmen

Stürmer Marvin Böttcher fehlt Fußball-Kreisligist SuS Olfen wohl länger als gedacht. Wegen einer Muskelverletzung, die sich als Faserriss herausgestellt hat, muss Böttcher auch am Sonntag  bei der TSG Dülmen II aussetzen. Neben Böttcher fehlen auch Jonas Frings (Urlaub), Christian Brüse (privat) und Lukas Rischen, der nach seinem Nasenbruch noch nicht wieder einsatzbereit ist. USA-Student Niklas Laudahn ist am Dienstag wieder in die Staaten geflogen. „Mittwoch ging die Vorbereitung los“, schrieb er in einer Nachricht – beim SuS hat dagegen der Ligaalltag längst begonnen.

„Wir hatten einiges aufzuarbeiten“, sagte Olfens Trainer Michael Krajczy und forderte: „Wir müssen ein anderes Gesicht am Sonntag zeigen. 60 Minuten waren ja völlig okay, aber es ist unverständlich, dass wir dann aufgehört haben, Fußball zu spielen.“

Olfen führte mit 2:0 gegen den SV Gescher II, musste am Ende beim 2:2 die Punkte teilen. Dülmen verlor mit 1:3 in Coesfeld am ersten Spieltag. Im vergangenen Jahr landete der Klub mit nur 16 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Olfen ist somit klarer Favorit.

Kreisliga A2 Recklinghausen
VfB Waltrop - Westfalia Vinnum
Sonntag, 15 Uhr, Im Hirschkamp, Waltrop

Als Bezirksliga-Absteiger kämpfte der VfB Waltrop in der Vorsaison gegen den Abstieg und lief als Elfter ein. Das macht Vinnum zum Favoriten, obwohl der VfB zum Auftakt in Henrichenburg gewann.Die spricht klar für die Vinnumer. 1:0 und 5:0 lauteten die Ergebnisse im Vorjahr. Die einzige Niederlage handelte sich Vinnum in einem Freundschaftsspiel (0:1) ein. Die Doppel-Sechs mit Juri Lebsack (Urlaub) und Yusuf Demir (gesperrt) fehlt. Auch Stürmer Sven Görlich ist im Urlaub. Daniel Ulrich und Stefan Olfens brachen am Donnerstag das Training ab. „Waltrop kann so schlecht nicht sein. Der VfB hat aufhorchen lassen. Es ist eine große Unbekannte und wir haben Riesen-Personalprobleme“, sagt Frank Bidar.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG