Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Kreisliga A: Cappenberg gegen Schwergewicht – Die Vorschau

SELM/NORDKIRCHEN/OLFENGrün-Schwarz Cappenberg genießt den 3:1-Sieg im Derby gegen Bork aus der Vorwoche. Jetzt wartet das Schwergewicht der Fußball-Kreisliga: die SG Massen. Der PSV Bork muss nach der Derbyniederlage derweil zuhause gegen den SSV Mühlhausen II bestehen. Westfalia Vinnum reist zu SW Meckinghoven.

Cappenberg gegen Schwergewicht – Die Vorschau
Fabian Wißmann (l.) wird GS Cappenberg am Sonntag fehlen. Foto: Weitzel

Kreisliga A2 AH/COE
DJK/VfL Billerbeck – SuS Olfen 2:1 (0:0)

Kreisliga A2 UN/HA
SG Massen - GS Cappenberg 
Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz, Sportanlage SG Massen, Karlstraße 15a, Unna

Acht Spiele, acht Siege, 38:5 Tore, 24 Punkte, Platz eins - das ist die SG Massen. Cappenberg (7., 13 Punkte) fährt mit viel Selbstvertrauen zum Tabellenführer. Tim Jesella, Benedikt Stiens, Fabian Wissmann und Andre Heisler fehlen. Hinter den Einsätzen von Fabian Holtze und Marius Mantei steht ein Fragezeichen. „Wir bringen jede Woche eine gute Elf auf den Platz. Jetzt wollen wir die Serie von Massen unterbrechen und denen die ersten Punkte klauen“, sagte GSC-Trainer Patrick Osmolski.

PSV Bork - SSV Mühlhausen II
Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz, Sportanlage Bork, Waltroper Straße 34, Selm

Nach der Derbyniederlage gegen Cappenberg ist der nächste Gegner der SSV Mühlhausen II für den Fußball-Kreisligisten PSV Bork. Die Reserve des SSV Mühlhausen kommt nach Bork – eventuell verstärkt mit Spielern aus der ersten Mannschaft. Die spielt in der Landesliga.  Beide Teams haben schon 15 Gelbe Karten und eine Gelb-Rote gesammelt.

Der PSV Bork kann auf einen vollen Kader zurückgreifen. „Ein Paar haben Schnupfen, aber das ist nicht erwähnenswert“, sagt PSV-Coach Ingo Grodowski. „Dienstag haben wir frei gemacht. Die Spieler und ich haben unsere Fehler im Derby eingesehen. Jetzt wollen wir ein besseres Spiel zeigen“, sagt Grodowski.

Kreisliga A2 MÜN/WA
Bösensell - SC Capelle
Sonntag, 15 Uhr, Rasenplatz, Sportanlage Capelle, Gorfeldstraße, Nordkirchen.

Das Tabellenschlusslicht Capelle, bei dem Coach Martin Ritz den Abschied zum Winter angekündigt hat, kämpft am Sonntag gegen Tabellenführer Bösensell auch um die Perspektive. Bösensell ist die Nummer eins. Martin Ritz lässt sich davon aber nicht beeindrucken: „Vielleicht können wir da einen raushauen.“ 2015 war Bösensell der SCC-Angstgegner. 1:7 und 0:5 waren die Ergebnisse. Ein Jahr später siegte Capelle mit 3:2. Die Liste der Ausfälle bleibt lang. Auch Stefan Möer hat Knieprobleme gemeldet. „Uns ist es vollkommen egal, gegen wen wir momentan kicken. Wir haben unsere eigenen Sorgen und Päckchen zu tragen“, sagt Ritz.

Kreisliga A2 RE
Meckinghoven - Vinnum
Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Datteln-Meckinghoven I, Böckenheckstraße, Datteln

Fußball-Kreisligist Westfalia Vinnum trifft am Sonntag auf SW Meckinghoven. Westfalia-Coach Frank Bidar fordert von seinen Spielern, dass sie „von Beginn an diszipliniert“ spielen.

Verzichten muss Vinnum möglicherweise auf einen wichtigen Spieler. Sven Görlich hatte einen Verkehrsunfall. „So schlimm ist es wohl nicht gewesen. Aber es könnte sein, dass Sven deswegen am Sonntag nicht spielen kann“, sagt Bidar. Hinzu kommen noch Sven Quante mit Fußproblemen sowie die Verletzten Helmut Stolzenhoff und David Jendrich. Meckinghoven sei, so Bidar, eine absolute Topmannschaft. „Die haben das goldene Dreieck in der Offensive“, sagt der Vinnumer Coach.

Drei Neuzugänge von Germania Datteln vermeldeten die Hausherren. Unter anderem ist Topscorer Sadi Öztürk dabei. Sechs Treffer erzielte er schon. „Diese Offensivmacht müssen wir in den Griff bekommen“, sagt Bidar. Meckinghoven steht aktuell auf dem vierten Platz mit 16 Punkten, Vinnum ist Zehnter mit elf Punkten.

Kreisliga B3 MÜN
SV Südkirchen - BW Ottmarsbocholt
Sonntag, 15 Uhr, Rasenplatz, Sportanlage Südkirchen, Friedhofsweg 1, Nordkirchen

Ein Absteiger kommt: Fußball-B-Ligist SV Südkirchen spielt am Sonntag gegen BW Ottmarsbocholt. Ottmarsbocholt ist der Heimatverein von SVS-Coach Stephan Kriesinger – er spielt dort sogar noch bei den Alten Herren. Ottmarsbocholt ist in der vergangenen Saison abgestiegen. Bei früheren Begegnungen waren die Spiele immer sehr ausgeglichen. „Alle sind da, alle haben trainiert. Personell sieht es gut aus“, sagt SVS-Trainer Jens Kalender. Die beiden Trainer, Kriesinger und Kalender, hoffen auf einen Sieg. Besonders Kriesinger will die drei Punkte: „Ich wohne ja auch in Ottmarsbocholt. Da wäre ein Sieg natürlich schön – das ist doch mein Ex-Klub.“

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG