Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Basketball: Sport und Kultur für die Nachwuchsbaskets

WERNE39 Mitglieder der LippeBaskets verbrachten das vergangene Wochenende in der französischen Partnerstadt Bailleul. Neben dem kulturellen Programm stand für eine Werner U20-Mannschaft auch ein Basketballturnier auf dem Programm, das die Werner souverän gewannen.

Sport und Kultur für die Nachwuchsbaskets
Die Nachwuchs-Basketballer der Werner LippeBaskets waren am vergangenen Wochenende in der französischen Partnerstadt Bailleul zu Gast und auch sportlich erfolgreich. Foto: LippeBaskets Werne

Nach einer kurzen Nacht fand am Samstag ein internationales Turnier statt, an dem neben den LippeBaskets und dem Gastgeber des BC Bailleul noch zwei französische Mannschaften aus Coudekerque-Branche und Henin-Beaumont und eine belgische Mannschaft aus Izegem teilnahmen.

Die Werner starteten gegen den Gastgeber des BC Bailleul ins Turnier und konnten direkt einen deutlichen Sieg einfahren. Deutliche Angelegenheiten waren ebenfalls die Spiele gegen Izegem und Henin-Beaumont. Einzig im letzten Spiel gerieten die Werner zu Spielbeginn ins Straucheln, ehe auch gegen Coudekerque-Branche ein Erfolg gefeiert wurde, der gleichzeitig auch den Turniersieg besiegelte.

Nach den Spielen wurde Kai Küper als wertvollster Spieler des Turniers ausgezeichnet und Louis Barkowski als bester Punktesammler. Einziger Wermutstropfen war die Verletzung von Niko Tilkiaridis, der im zweiten Spiel umknickte und nicht mehr eingesetzt werden konnte.

„Perfekt organisiert“

Jens König, der die Werner Mannschaft zusammen mit Cajus Cramer betreute, zeigte sich begeistert von dem Turnier. „Das Turnier unserer Bailleuler Freunde war perfekt organisiert, sportlich sehr erfolgreich und eine tolle Gelegenheit, den europäischen Gedanken mit Leben zu füllen,“ sagte König. Küper ergänzte: „Es war eine Super-Erfahrung gemeinsam nach Frankreich zu fahren und hat sicherlich auch das Team näher zusammengebracht.“
Freundschaftsspiel

Neben der U20 spielten in der Mittagspause auch einige U12- und U14-Spieler des LBW ein Freundschaftsspiel in gemischten Teams mit den Kindern des BC Bailleul.

Nach dem sportlichen Teil beendeten die Sportler den Tag mit einer kleinen Party, bevor am Sonntagmorgen noch ein kultureller Teil auf dem Programm stand. Eine Hälfte der Werner Delegation besichtigte den Glockenturm des Bailleuler Rathauses und die anderen LippeBaskets versuchten sich in dem französischen Spiel „la Boule Flamande“.

Peter Brautlecht, einer der Hauptorganisatoren, zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden über das Wochenende in der französischen Partnerstadt und zieht als Fazit der drei Tage: „Als Förderverein möchten wir unsere Jugendlichen nicht nur sportlich, sondern auch in anderen Bereichen weiterentwickeln.

Entsprechend war das Ziel der Tour nach Bailleul nicht nur eine sportlich erfolgreiche Teilnahme, sondern vielmehr die Möglichkeit, über die Begegnung mit Sportlern aus Frankreich und Belgien eine europäische Verständigung zu erreichen.“ Alle Teilnehmer seien von der Fahrt begeistert gewesen. Im nächsten Jahr wird das Ganze dann umgekehrt: „Dann wollen wir ein Basketballturnier mit unseren Partnerstädten ausrichten“, sagte Brautlecht. Der Basketballclub aus Bailleul habe sein Kommen bereits zugesagt.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG