Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: Kreispokal: Werner SC und SV Herbern siegen souverän

WERNE/HERBERNDie Favoriten haben sich am Dienstag keine Blöße gegeben. Die Fußball-Landesligisten Werner SC und SV Herbern sind am Dienstag gegen unterklassige Gegner problemlos mit Kantersiegen ins Kreispokal-Viertelfinale eingezogen. Dort warten am 25. November aber hohe Hürden.

Werner SC und SV Herbern siegen souverän
Dominik Giffey (r.), hier gegen Holzwickede, steht dem Werner SC nach einem Zehenbruch wieder zur Verfügung. Im Pokal feierte er ein gelungenes Comeback. Foto: Schröer

Fußball: Kreispokal, Achtelfinale
DJK BW Greven - Werner SC 1:4 (0:3)

Christof Zilligen, der Trainer Lars Müller an der Seitenlinie vertrat, nahm gegen den A-Ligisten Greven gleich acht Änderungen zum 4:1-Sieg gegen Lengerich vor. Unter anderem kam Dominik Giffey zum Zug. Für ihn war es der erste Einsatz nach einem Zehenbruch. „Die Verletzung ist gut verheilt“, sagte Giffey. „Ich bin froh, wieder über 90 Minuten gespielt zu haben“, so der Verteidiger, der das 1:0 durch Dominik Hennes mit einem langen Ball vorbereitete (24.).

Oliver Winter, für den es der erste Pflichtspieleinsatz war, hätte erhöhen können. Das erledigten Mondrian Runde (43.) und Dominik Hennes (44.) mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause. Zwar kam Greven nach dem Wechsel zum 1:3, gefährlich wurde es für Werne aber nicht mehr. Runde setzte den Schlusspunkt. „Die Pflichtaufgabe haben wir souverän gelöst“, sagte Zilligen. Auf den WSC wartet nun Ligakonkurrent Altenberge oder Westfalenligist BSV Roxel. Diese Teams tragen ihr Achtelfinale am 11. Oktober aus.

TEAM UND TORE
WSC:
Linke - Poggenpohl, Giffey, Winter, Bruland (78. Stöver), Manka, Lachowicz (78. Klossek), Saado, Runde, Niewalda, Hennes (71. Durkalic)
Tore: 0:1 Hennes (24.), 0.2 Runde (43.), 0:3 Hennes (44.), 1:3 Mais (68.), 1:4 Runde (81.)

Gremmendorf - SV Herbern 1:8 (1:5)

In der vergangenen Pokal-Saison hat sich Landesligist SV Herbern mächtig schwergetan bei B-Ligist SC Gremmendorf (2:0). Diesmal erledigten die Gäste die Pflichtaufgabe deutlich souveräner. Der Lohn: ein Viertelfinal-Heimspiel gegen Westfalenligist 1. FC Gievenbeck.

In Gremmendorf konnte sich SVH-Trainer Holger Möllers auf treffsichere Offensivkräfte verlassen. Simon Mors, zuletzt als Joker erfolgreich, brachte Herbern nach 180 Sekunden in Führung erzielte insgesamt drei Tore. Zudem trafen Julian Trapp, Daniel Krüger, Sebastian Schütte und Oscar Cabrera. Auch das Tor der Münsteraner ging auf Herberns Konto: Der Ball flog vom Bein von Abwehrspieler Michael Schulte ins Netz. „Ein souveräner Auftritt“, sagte Holger Möllers.

TEAM UND TORE
SVH:
Hoppe - Dubicki, Richter, Schütte (56. Cabrera), Mors, Schulte, Trapp, Krüger, Vogt (56. Lünemann), Scholtysik, Eroglu (46. Kaminski)
Tore: 0:1 Mors (3.), 0:2 Trapp (16.), 0:3 Krüger (19.), 0:4 Schütte (28.), 0:5 Trapp (36.), 1:5 Schulte (45., Eigentor), 1:6 Mors (56.), 1:7 Cabrera (63.), 1:8 Mors (80.)

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG