Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Handball: TV Werne trifft im Pokal auf Oberligist

WERNEIn der Liga steht der Königsborner SV derzeit hinter den Bezirksliga-Handballerinnen des TV Werne. Im Pokal gelten wiederum andere Gesetze: Werne spielt auch hier gegen Königsborn. Am Sonntag dummerweise nicht gegen die Bezirksliga-Reserve des KSV, sondern gegen die Erstvertretung aus der Oberliga.

TV Werne trifft im Pokal auf Oberligist
Mauern und so den Gegner nerven? Das wird wohl kaum die Taktik der Werner Frauen gegen Königsborn sein. Trainer Hansjoachim Nickolay fordert 100 Prozent Leistung, auch wenn der Gegner aus der Oberliga klar besser sein sollte. Foto: Christian Greis

Kreispokal Hellweg Frauen
TV Werne – Königsborner SV
Sonntag, 19 Uhr, Sporthalle im Lindert, 59368 Werne

„Selbst wenn die Königsborner mit ihrer zweiten, dritten Garde, also den Nummern 5 bis 14 auflaufen, sind sie noch immer der große Favorit“, sagt TVW-Trainer Hansjoachim Nickolay. Ein Ausscheiden sei deshalb natürlich kein Beinbruch, aber Nickolay will gegen die zwei Klassen höher spielenden Frauen aus Königsborn Leistung sehen: „Selbst wenn der Gegner 10 oder 15 Tore Vorsprung hat, darf niemand den Kopf hängen lassen. Da gilt es, Moral zu zeigen – schon allein, damit wir im Rhythmus für die Liga bleiben“, so Nickolay.

Es ist gut möglich, dass der Werner Trainer zu Unrecht einen Königsborner Kantersieg fürchtet, denn: In der Oberliga haben die Werner Sonntagsgäste die letzten drei Spiele verloren. Mitunter zwar knapp, aber der letzte Königsborner Sieg datiert vom 28. Januar beim 36:28 gegen Vorwärts Wettringen. Zudem hat der KSV personelle Probleme: „Ich weiß noch nicht, wer auflaufen kann. Wir haben einige durch Krankheit und Verletzungen angeschlagene Spielerinnen“, so Gästetrainer Srijeevaghan Ragulan.

Werne indes, am vergangenen Wochenende nach einem 24:18-Sieg bei der HSG Unna an die Tabellenspitze zurückgekehrt (vor der KSV-Reserve), kann auf einen vollen Kader setzen. „Hinter dem Einsatz von Stefanie Goletz steht noch ein Fragezeichen, aber ansonsten sind alle dabei“, so Nickolay. Der Gegner will den Außenseiter nicht unterschätzen: „Werne ist ein eingespieltes Team. Wir wollen uns vernünftig präsentieren und uns Selbstvertrauen für die Liga holen“, sagt Ragulan. Die Liga hat auch für Werne Priorität. Solange Königsborn das Heimteam nicht deklassiert, gibt Nickolay seinem Team entspannt die Möglichkeit, „zu sehen, wie sich die Kräfteverhältnisse zwischen Ober- und Bezirksliga verteilen.“

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG