Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing
1 Kommentar

Hinrunden-Fazit: Kommentar: "Die Richtung stimmt beim BVB"

DORTMUNDRein statistisch gesehen stehen die BVB-Frauen etwas schlechter da als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres. Das zweite Jahr nach der Rückkehr in die Bundesliga als Übergangsjahr auszurufen, hat sich als weise vorausschauend und richtig erwiesen.

Kommentar: "Die Richtung stimmt beim BVB"
Der Armbruch von Alina Grijseels (l.) bedeutete für den BVB lange Zeit eine große Schwächung. Foto: Ludewig

Denn schon vor dem ersten Training der Vorbereitung brach durch die Schwangerschaft von Nadja Nadgornaja die wichtigste Rückraumspielerin weg. Die Misere in der hinteren Reihe setzte sich fort. Caro Schmele kommt nicht in Tritt, auch der Armbruch von Alina Grijseels bedeutete eine große Schwächung.

Dortmund ist voll im Soll

Mehr zu verlangen, als hinter dem auch finanziell vorauseilenden Trio Bietigheim, Metzingen und Thüringen um Platz vier mitzuspielen, wäre vermessen gewesen. Dortmund ist als Fünfter so gesehen voll im Soll.

29 Bilder
Handball, Bundesliga: BVB - SVG Celle 26:24 (14:11)

Und die generelle Richtung stimmt. In der Rückrunde mit hoffentlich komplettem Personal noch zuzulegen, ist der Anspruch. Klar formuliert ist der Wunsch, im Sommer dann weitere Qualität hinzuzugewinnen, um die Lücke nach oben weiter zu verringern. Die Ressourcen dafür sind vorhanden. Auch in der Liga hat sich zudem herumgesprochen, dass der BVB ein verlässlicher Arbeitgeber und guter Partner ist. Das Projekt BVB steckt ja noch in der Anfangsphase.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare
  • BVB Handball-Damen
    von matt62 am 11.02.2017 23:26 Uhr

    Hallo Herr Krampe,
    Ihre Schönmalerei kann ich nicht nachvollziehen.
    1) Die Enttäuschung bei den Fans ist groß, das Herr Rauball erst vollmundig über eine neue Halle spricht und dann einen Rückzieher macht.
    2) Die Zuschauerzahlen konnten (bis auf wenige Spiele) auch nicht erhöht werden.
    (Warum macht man es nicht so, wie in Leverkusen, das man öffentlich - auch z.B. per RN - alle Fans bittet, an einer Umfrage teilzunehmen, wann für die Fans die beste Anpfiffzeit ist ?)
    3) Genau wie im letzten Jahr ist der BVB die Mannschaft, die am wenigsten Tore kassiert hat, die aber auch die wenigsten Tore geschossen hat. Ist die Trainerin nicht in der Lage das zu ändern. Genügend Zeit hatte sie doch. Vielleicht brauchen wir ja auch einen neuen Trainer ?
    4) Dortmund steht zur Zeit nur deshalb auf einen guten 5. Platz, weil in dieser Saison Leipzig und Oldenburg aus verschiedenen Gründen schwächeln.
    Sonst wäre Dortmund vor Buxtehude 6. oder hinter Buxtehude 7.
    Also genau wie in der letzten Saison.

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Prozessauftakt in Bochum: Mutmaßlicher Uni-Vergewaltiger schweigt vor Gericht

Mutmaßlicher Uni-Vergewaltiger schweigt vor Gericht

BOCHUMNach der Vergewaltigung von zwei chinesischen Studentinnen in Bochum hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen. Der 32-Jährige soll im vergangenen August und November in der Nähe der Ruhr-Universität über die beiden 22 und 28 Jahre alten Frauen hergefallen sein. Beim Prozessauftakt am Donnerstag vor dem Bochumer Landgericht äußerte sich der angeklagte Asylbewerber aus dem Irak nicht zu den Vorwürfen.

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG