Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Trainingsstart am 11. Juli: Borussia hat Personalplanungen abgeschlossen

DORTMUNDNoch befinden sich die meisten BVB-Handballerinnen im Urlaub, doch die Vorbereitungen auf die kommende Bundesliga-Saison werden von den Verantwortlichen weiter vorangetrieben. Am 11. Juli ist Trainingsauftakt bei Borussia Dortmund, als erste richtige Standortbestimmung soll dann ein hochklassig besetztes Turnier in Oldenburg Ende August dienen.

Borussia hat Personalplanungen abgeschlossen
Trainerin Ildiko Barna und ihr Team starten am 11. Juli mit der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison. Foto: Ludewig

Testspiele sind dagegen noch keine vereinbart. „Wir befinden uns diesbezüglich noch in der Findungsphase, auch die Gespräche mit unserer Trainerin Ildiko Barna laufen“, sagte Borussias Vize-Vorsitzender Andreas Bartels. Während mögliche Gegner für die kommenden Wochen also noch gesucht werden, sind die Personalplanungen beim letztjährigen Tabellensechsten offenbar abgeschlossen. Das große Loch im Rückraum sei mit den Verpflichtungen der Spanierin Irene Espinola Perez (kam von Prosetecnisa Zuazo) und der aus Neckarsulm verpflichteten Polin Emilia Galinska geschlossen worden. „Da sind wir dicht“, so Bartels.

"Vielleicht noch reagieren"

Nicht mehr beim Trainingsstart dabei sein wird – wie berichtet – Carolin Schmele, deren Vertrag nicht verlängert wurde. Einen Ersatz soll es nicht geben. „Unsere Kaderplanung ist grundsätzlich abgeschlossen“, sagte Bartels, um sich kurz darauf jedoch noch eine Hintertüre offenzuhalten. „Sollte sich bei anderen Vereinen noch etwas auftun, das uns perspektivisch weiterhilft, würden wir vielleicht noch reagieren.“

Zunächst steht aber die Saisonvorbereitung im Fokus, bevor es dann Anfang September, wie aus dem am Wochenende beschlossenen Spielplan hervorgeht, mit einem Auswärtsspiel beim TV Nellingen in die neue Bundesliga-Saison geht.

Trainingslager

Nach dem Trainingsauftakt am 11. Juli fahren die Schwarzgelben vom 8. bis zum 13. August ins Trainingslager nach Grünberg (Hessen). Dabei steht auch die erste von zwei Turnierteilnahmen an. Beim Domstadt-Cup in Fritzlar (12./13. August) trifft der BVB unter anderem auf den Liga-Konkurrenten HSG Bad Wildungen.

Zwei Wochen später, am 26. und 27. August messen sich die BVB-Handballfrauen dann beim internationalen Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn mit Gastgeber VfL Oldenburg, dem aktuellen DHB-Pokalsieger Buxtehuder SV und der HSG Blomberg/Lippe sowie vier weiteren internationalen Top-Gegnern.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

23-Jährige soll BVB führen: Neuzugang Caro Müller will nächsten Schritt machen

Neuzugang Caro Müller will nächsten Schritt machen

DORTMUNDEtwa sechs Wochen ist Caro Müller nun Teil von Borussia Dortmund. Und die großen Erwartungen, die die Verantwortlichen des Handball-Bundesligisten in ihren Neuzugang vom VfL Oldenburg gesetzt haben, scheinen sich zu erfüllen. In der Vorbereitung jedenfalls überzeugte die 23 Jahre alte Spielmacherin sowohl Trainerin als auch Teamkolleginnen. Sie selbst sieht sich bereits "bestens aufgenommen und integriert".

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG