Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

BVB-Kaltstart ins Spitzenspiel: Peter Bosz muss gegen RB Leipzig personell puzzeln

DORTMUNDVon null auf hundert ins Spitzenspiel: Nach zweiwöchiger Länderspielpause beginnt mit der Heimpartie gegen RB Leipzig am Samstag (18.30 Uhr) für Borussia Dortmund der "heiße Herbst". Auf der Pressekonferenz am Freitag sprach BVB-Trainer Peter Bosz über Gegner, Personal und Balance.


BVB-Trainer Peter Bosz über...


… RB Leipzig: "Ich sehe sie gerne spielen, es macht Spaß, ihnen zuzuschauen. Leipzig kann sehr gut umschalten, aber sie haben auch sehr gute Fußballer in ihren Reihen."


… ein 5:1 mit Ajax in der Wintervorbereitung: "Das hat keine große Aussagekraft. Wir haben damals sehr gut gespielt, ihnen fehlten glaube ich einige Stammspieler. Man konnte aber auch in diesem Spiel sehen, welche Qualitäten sie haben."

 
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
 

… die Balance im eigenen Offensivspiel: "Die muss immer da sein. Wir haben praktisch jede Woche Gegner, die gegen uns tief stehen und auf Umschaltspiel setzen. Da gilt es, die eigenen Angriffe immer gut abzusichern und keine Fehler zu machen. Aber natürlich wissen wir, dass Leipzig viele schnelle Spieler in seinen Reihen hat."


… die Personalsituation: "Lukasz Piszczek wird uns Wochen oder vielleicht sogar Monate fehlen, das ist ja bekannt. Dieser Ausfall tut uns sehr weh. Sokratis hat Teile des Trainings am Donnerstag mitgemacht, wenn er spielen soll, muss er heute voll mittrainieren. Ich denke aber, dass das auch klappt."


… die Spätrückkehrer wie Christian Pulisic: "Das ist immer eine schwierige Situation. Man ist zwar ständig in Kontakt, aber es gilt dann, viele Dinge zu berücksichtigen. Wie viele Minuten hat er gespielt, welchen Eindruck macht er nach der Rückkehr, wie hat er die Reisestrapazen weggesteckt. Es ist dann manchmal auch eine Bauchentscheidung, ob man so einen Spieler sofort bringt. Pulisic und Auba müssen dazu das Ausscheiden in der WM-Qualifikation wegstecken, aber es gehört auch dazu, dass man sich dann auf die nächsten Aufgaben fokussiert."

… die Besetzung der "Sechs": "Es stimmt, da habe ich quasi ein Luxusproblem, aber das mag ich. Julian Weigl hat in den zwei Wochen gut gearbeitet, Nuri Sahin ist in guter Form. Ich werde dort den Spieler aufstellen, von dem ich glaube, dass er uns gegen diesen Gegner am besten hilft."


… Mario Götze: "Man sieht jeden Tag, wie er noch zulegt, wie er noch fitter wird. Das macht sehr viel Spaß. Mario hat im Training einen hervorragenden Eindruck gemacht und wirkt sehr frisch."


… eine Systemumstellung: "Vier verletzte Außenverteidiger, das ist schon eine außergewöhnliche Situation. Da überlegt man als Trainer natürlich auch, ob man taktisch umstellt, oder wie man sonst reagiert."

… die Krawalle vor acht Monaten: "Ich war damals ja noch nicht hier, aber ich habe natürlich mitbekommen, was da passiert ist. Ich hoffe, dass es ruhig bleibt und wir unseren Fans mit unserem Spiel so viel Freude bereiten können, dass sich alle ausschließlich auf Fußball konzentrieren."

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG