Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Der Kommentar: BVB lässt gegen Ingolstadt alle Tugenden vermissen

DORTMUNDPflichtspiel Nummer 37 der Dortmunder Borussia wird allen kaum länger in Erinnerung bleiben. Es war ein enttäuschender Auftritt des BVB gegen Ingolstadt, man vermisste beinahe alle Tugenden des Dortmunder Spiels und den sonst so typischen Spirit, der sich in dieser Mannschaft entwickeln kann, wenn 81.000 Zuschauer das Stadion füllen und das Flutlicht angeschaltet ist.


Pflichtspiel Nummer 37 zeigte vor allem, wie schwer es manchmal fallen kann, sich immer wieder neu zu motivieren, die letzten Kräfte zu mobilisieren und den inneren Schweinehund zu besiegen, wenn der Gegner nicht unbedingt internationales Flair versprüht, wenn er nicht Bayern München heißt und eher biederen Alltag verspricht.

"Mental müde"

Davon gab es am Freitagabend reichlich. "Mental müde" sei man nach den vielen Spielen, meinte Gonzalo Castro, das war in der Tat unübersehbar. Da ein gutes Dutzend Spieler aus dem Kader aber auch in der Länderspiel-Pause unterwegs sein werden und diese für sie notwendige Pause nicht bekommt, wird das mit der Erholung und dem Kraft tanken so eine Sache bleiben.

28 Bilder
Bundesliga, 25. Spieltag: BVB - FC Ingolstadt 04 1:0 (1:0)

Und der April hat es in sich für Borussia Dortmund. Neun Spiele werden dort abgewickelt, in der Liga steigt die Qualität der Gegner sprunghaft, dazu kommen die mental wie körperlich extrem fordernden K.o.-Spiele in den Pokalwettbewerben. Danach wird man deutlich klarer sehen, wohin die Reise des BVB in der kommenden Saison führen wird.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG