Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

"Schöne, aufregende Spiele": BVB freut sich auf intensive April-Wochen

DORTMUNDGonzalo Castro hat in den vergangenen Monaten keinen Hehl daraus gemacht, dass er gerne mal wieder bei der Nationalmannschaft dabei wäre. Am Freitag allerdings wirkte er gar nicht mal so traurig, dass Bundestrainer Joachim Löw in den kommenden Länderspielen erneut auf den BVB-Mittelfeldspieler verzichtet. Wie viele Borussen hat er die kurze Pause vor dem heißen April der Entscheidungen herbeigesehnt.

BVB freut sich auf intensive April-Wochen
Gefangen im Ingolstädter Pressingnetz: Gonzalo Castro (l.) fand am Freitag wie die meisten seiner Mitspieler keine Lösungen gegen die akut abstiegsbedrohten Gäste aus Bayern - die mentale Müdigkeit nach zahlreichen Englischen Wochen war den Borussen deutlich anzumerken. Foto: imago

Manchmal bedarf es gar nicht vieler Worte und erst recht keiner verbalen Schleifen, um ein Fußballspiel zu beschreiben. „Das war ein dreckiger Sieg von uns - das können Sie gerne als Überschrift über Ihren Artikel setzen“ - mehr Sätze musste Gonzalo Castro nach dem 1:0 seines BVB über den FC Ingolstadt am Freitag gar nicht verlieren.

Eine gute Szene reicht

Am Ende einer intensiven Saisonphase mit K.o.-Spielen im DFB-Pokal und der Champions League tat sich der BVB fast schon erwartbar schwer gegen nicht nur kämpferisch, sondern durchaus auch spielerisch überzeugende Ingolstädter. Ein treffsicherer Stürmer war das Einzige, was der Mannschaft von Trainer Maik Walpurgis gegen die Borussia fehlte, sonst wäre die Partie anders ausgegangen. So reichte dem BVB exakt eine richtig gute Szene zum Sieg.

63 Bilder
BVB-Training in Brackel am 18. März

Ungewöhnlich fand Castro das nicht. „Solche Spiele hast du schon mal“, erklärte der 29-Jährige, „das Pokalspiel gegen Lotte am Dienstag hatte uns viel Kraft geraubt. Die letzten Körner haben uns gefehlt.“ Ingolstadt dagegen sei „taufrisch gewesen“. „Sie hatten die ganze Woche, um sich auf uns vorzubereiten.“ Dortmund blieben nach der Rückkehr aus Osnabrück dagegen gerade einmal zweieinhalb Tage Zeit - in der die müden Muskeln auch noch regenerieren mussten.

Erleichterung überwiegt

Zu streng wollte Castro deshalb nicht sein mit seiner eigenen und der Leistung seiner Mitspieler. Vielmehr teilte er die Einschätzung seines Trainers Thomas Tuchel, der mutmaßte, der Sieg würde sich am Tag danach „super“ anfühlen. „Für uns ist es sehr, sehr schön, so ein Spiel zu gewinnen“, sagte Castro.

Es war ja auch schon oft genug anders gekommen in dieser Spielzeit. Regelmäßig ließ der BVB am Ende Englischer Wochen Punkte liegen. Da war es nachvollziehbar, dass diesmal die Erleichterung gegenüber der Enttäuschung über die schwache Leistung überwog. „Wir sind froh, dass wir jetzt ein paar Tage durchpusten können“, erklärte Castro stellvertretend für all jene Borussen, die nicht zu ihren Nationalteams reisen müssen, sondern am Wochenende stattdessen zu kürzeren Urlauben aufbrachen. „Der nächste Monat wird wieder sehr anstrengend.“

Neun Partien im April

In Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal ist der BVB noch aussichtsreich vertreten. Das sorgt einerseits für Zufriedenheit, andererseits jedoch auch für ein pickepackevolles Programm im April. Am 1. April geht es mit dem Derby auf Schalke los, es folgen die Ligaspiele gegen Hamburg (4. April) und in München (8. April).
 

DATUM WOCHENTAG PARTIE WETTBEWERB
01.04.17 Samstag, 15.30 Uhr FC Schalke 04 - BVB Bundesliga, 26. Spieltag
04.04.17 Dienstag, 20.00 Uhr BVB - Hamburger SV Bundesliga, 27. Spieltag
08.04.17 Samstag, 18.30 Uhr FC Bayern München - BVB Bundesliga, 28. Spieltag
11.04.17 Dienstag, 20.45 Uhr BVB - AS Monaco Champions League, Viertelfinale
15.04.17 Samstag, 15.30 Uhr BVB - Eintracht Frankfurt Bundesliga, 29. Spieltag
19.04.17 Mittwoch, 20.45 Uhr AS Monaco - BVB Champions League, Viertelfinale
22.04.17 Samstag, 18.30 Uhr Borussia M'gladbach - BVB Bundesliga, 30. Spieltag
26.04.17 Mittwoch, 20.45 Uhr FC Bayern München - BVB DFB-Pokal, Halbfinale
29.04.17 Samstag, 15.30 Uhr BVB - 1. FC Köln Bundesliga, 31. Spieltag


Dann kommt der AC Monaco zum Viertelfinal-Hinspiel der Königsklasse in den Signal Iduna Park (11. April), bevor der BVB vor dem Rückspiel am 19. April auch noch gegen Eintracht Frankfurt (15. April) ran muss. Anschließend beenden die Paarungen in Mönchengladbach (Bundesliga, 22. April), in München (DFB-Pokal-Halbfinale, 26. April) und gegen Köln (Bundesliga, 29. April) den Monat der Entscheidungen.

Viel mentale Kraft

„Wir haben vier Englische Wochen. Das werden schöne, aufregende Spiele: Das Derby, Monaco, das Pokalspiel in München“, sagte Castro am Freitag, „da braucht man allerdings sehr viel mentale Kraft.“ Ein paar freie Tage - erst am Mittwoch wird in Brackel wieder trainiert - kommen da selbst einem Fußball-Profi, der liebend gerne mal wieder ein Länderspiel bestreiten würde, gerade recht.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG