Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Schalke feiert "Billig-Bomber": Guido Burgstaller: "Gänsehaut am ganzen Körper"

GELSENKIRCHENEs war die 84. Minute, als die Veltins-Arena und ihre Besucher einen ganz besonderen Moment erlebten. Guido Burgstaller wurde ausgewechselt - und auch die Schalker Fans mit Sitzplatzkarten erhoben sich von ihren Plätzen. Sie spendeten der Schalker Sturmspitze stehende Ovationen und stimmten Sprechchöre an. Eine emotionale Szene.

Guido Burgstaller: "Gänsehaut am ganzen Körper"
Guido Burgstaller erzielte gegen den FC Augsburg zwei Treffer. Bei seiner Auswechslung wurde er von den Fans gefeiert. Foto: dpa

„Ich hatte eine Gänsehaut am ganzen Körper“, gestand der so Gefeierte. Aber Burgstaller hatte sich den Applaus auch redlich verdient: Nicht nur wegen seiner zwei Tore, mit denen er den Grundstein zum Schalker 3:0-Sieg gegen den FC Augsburg gelegt hatte, sondern auch, weil er mit seiner Spielweise genau das verkörpert, was Schalkes Fans mögen: Burgstaller lässt auch in Situationen, in denen es nicht nach Wunsch läuft, nicht den Kopf hängen – er ist einer, der nicht aufgibt. Ein Typ, der jeder Mannschaft gut tut.

37 Bilder
Fußball, Bundesliga: FC Schalke 04 - FC Augsburg 3:0 (3:0)

Dabei kam Burgstaller in der Winterpause als „Billig-Bomber“ vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg. Gut, dort hatte er seine Tore gemacht – aber es gab nicht wenige Zweifler, die dem 1,5 Millionen-Euro-Einkauf die Erste Bundesliga nicht unbedingt zutrauten. Kein Wunder, dass Schalkes Trainer Markus Weinzierl nach dem Augsburg-Spiel Burgstaller hervor hob: „Er arbeitet sehr viel und ist immer da, wo es interessant und spannend wird. Ich freue mich, dass wir den Mut gehabt haben, einen Zweitligastürmer geholt zu haben, anstatt in der Ferne zu suchen.“
 


Seine prominenteren internen Konkurrenten hat Burgstaller jedenfalls mindestens ins zweite Glied versetzt: Klaas-Jan Huntelaar, lange regelmäßig Schalkes unantastbarer Torjäger Nummer eins, saß gegen Augsburg nur auf der Bank, Franco Di Santo gehörte gar nicht zum Kader. Im S04-System ist nur für eine „echte“ Spitze Platz – und die heißt Guido Burgstaller. Benedikt Höwedes kennt den Grund dafür: „Er ist ein Pfundstyp, er hat den richtigen Riecher. Die Fans lieben ihn, und auch wir sind sehr zufrieden.“

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG