Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fußball: David Wagner mit Huddersfield im Aufstiegsfinale

SheffieldDer deutsche Trainer und ehemalige BVB-II-Coach David Wagner will mit dem englischen Zweitligisten Huddersfield Town nach dem Einzug ins Playoff-Finale am späten Donnerstagabend auch "das letzte erfolgreiche Kapitel dieses Märchens" schreiben und die Terriers nach 45 Jahren wieder in die erste Liga führen.

David Wagner mit Huddersfield im Aufstiegsfinale
Trainer David Wagner ist mit Huddersfield Town ins Aufstiegs-Endspiel eingezogen. Foto: dpa

"Jeder weiß, dass wir nur noch einen Schritt von der Premier League entfernt sind", sagte der Coach nach dem Sieg gegen Sheffield Wednesday. Am 29. Mai trifft Huddersfield im Wembley Stadion auf den FC Reading. Der Gewinner des Playoff-Finales steigt auf. Im Halbfinale in Sheffield setzte sich Huddersfield mit 5:4 nach Elfmeterschießen durch (Hinspiel 0:0). Steven Fletcher (51. Minute) hatte die Owls zunächst in Führung geschossen, Tom Lees (73.) gelang der Ausgleich für die Terriers. Nach der regulären Spielzeit stand es im Hillsborough-Stadion 1:1.

Torwart Walsh wird zum Helden

Im anschließenden Elfmeter-Schießen wurde Terriers-Torwart Danny Ward mit zwei gehaltenen Schüssen zum Helden - für Wagner allerdings keine Überraschung. "Wardy hat vor dem Elfmeterschießen zu mir gesagt: 'Boss, ich mach das klar'", verriet der Coach nach dem Zittersieg. "Also war ich entspannt. Ich vertraue Danny und meinen Spielern."

Trainer und Mannschaft, zu deren Leistungsträgern der ehemalige Ingolstädter Elias Kachunga und mehrere deutsche Spieler wie Christopher Schindler oder Michael Hefele gehören, brachen ins Trainingslager auf. "Wir fahren mit den Spielern und deren Familien für fünf Tage nach Portugal, um uns zu erholen und zu trainieren. Dort beginnt unsere Vorbereitung auf Wembley."

Aufstiegschance statt Abstiegssorgen

In der Championship-Saison war Huddersfield, englischer Fußballmeister der Jahre 1924, 1925 und 1926, auf Tabellenplatz fünf direkt hinter dem Vierten aus Sheffield gelandet. "Viele Experten haben erwartet, dass wir Abstiegssorgen haben, aber jetzt stehen wir im Finale von Wembley", meinte Wagner. "Jeder weiß, wir sind ein Klub mit kleinem Budget, aber das bremst nicht unsere Ambitionen."

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG