Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

1:1 gegen Karlsruhe: VfL-Baustellen: Abstiegskampf und Kapitänsfrage

BOCHUMIn einem niveauarmen Zweitliga-Spiel gegen den Karlsruher SC musste sich der VfL Bochum am Sonntag mit einem 1:1 (0:0) zufriedengeben. Damit blieb der VfL zwar auch im neunten Heimspiel der Saison ungeschlagen - der Blick geht jedoch Richtung Tabellenkeller. Im Anschluss der Partie wurde bekannt, dass Felix Bastians als Vize-Kapitän abgesetzt wurde.

VfL-Baustellen: Abstiegskampf und Kapitänsfrage
Als Vize-Kapitän des VfL Bochum abgesetzt: Felix Bastians. Foto: imago

Durch seinen sechsten Saisontreffer rettete Johannes Wurtz dem VfL in der 85. Minute einen Punkt und glich die Gästeführung von Stefan Mugosa (74.) aus. "Wir sind unten drin. Es gibt nicht mehr viele Mannschaften, die unter uns stehen. Wir müssen jetzt mal dreifach punkten, sonst wird es ganz, ganz eng", erklärte VfL-Innenverteidiger Felix Bastians.

Riemann neuer Vize-Kapitän

Obwohl Kapitän Patrick Fabian verletzt fehlte, trug überraschend nicht Bastians als sein bisheriger Stellvertreter die Spielführerbinde, sondern Torhüter Manuel Riemann. "Mir wurde in der letzten Woche mitgeteilt, dass ich kein Vize-Kapitän mehr bin und auch nicht mehr im Mannschaftsrat", erklärte Bastians.

20 Bilder
2. Bundesliga, 19. Spieltag: VfL Bochum - Karlsruher SC 1:1 (0:0)

Riemann, der dem KSC eine "destruktive Spielweise" bescheinigte, fasste sich zur Kapitänsfrage kurz: "Das hat der Trainer so bestimmt." Verbeek begründete seine Entscheidung damit, dass "sich Manuel Riemann in den vergangenen 1,5 Jahren gut entwickelt hat". Gleichzeitig erklärte der Coach, dass er "sich nicht gegen Bastians, sondern für Riemann" entschieden habe.

Neue Baustelle

Es hat dennoch den Anschein, als tue sich an der Castroper Straße eine Baustelle auf, die der VfL im Abstiegskampf wahrlich nicht gebrauchen kann. Denn auch in der weiteren Reihenfolge der Kapitäne spielt Bastians keine Rolle mehr, dem Bochumer Urgestein wurden neben Riemann auch noch Tim Hoogland und Anthony Losilla vorgezogen. Bastians selbst hielt sich bei weiteren Nachfragen bedeckt und merkte an: "Mehr möchte ich im Sinne des Vereins nicht dazu sagen."

 

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG