Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Rallye durch Castrop-Rauxel: Garagenschätze fahren für den guten Zweck

CASTROP-RAUXEL40 Garagenschätze sollen im September durch Castrop-Rauxel rollen. Autos, bei denen auch ein Platz auf dem Beifahrersitz schon etwas Besonderes ist. Die Bürgerstiftung Agora plant eine Rallye für den guten Zweck. Und sowohl Fahrer als auch Beifahrer können sich noch anmelden.

1/2
  • Garagenschätze fahren für den guten Zweck
    Wolfgang Heller, Organisator der Rallye, hat selbst ein altes Schätzchen in der Garage stehen. Seinen TVR Chimaera bewegt er aber nur etwa 3000 Kilometer pro Jahr. Foto: Wolfgang Heller

Die Bürgerstiftung Agora veranstaltet im Herbst die erste Rallye „Garagenschätze“ in Castrop-Rauxel. 40 Fahrzeuge rollen dann quer durch die Stadt – und das alles für den guten Zweck, die Bürgerstiftung Agora. Mehr als 20 Fahrzeuge hat Mitorganisator Wolfgang Heller schon zusammen, aber es sollen noch mehr werden. Beifahrer können jetzt schon ihr Ticket lösen.

40 besonders wertvolle, außergewöhnliche, alte, seltene, schnelle und schöne Autos sollen im September durch die Stadt rollen. Die Besitzer fungieren an dem Tag als Fahrer, die Beifahrer-Plätze werden für 50 Euro verkauft. Das Geld kommt der Bürgerstiftung zugute. Was die Beifahrer davon haben? Einen tollen Tag in einem besonderen Auto mit einem netten Fahrer und das Wissen, die Bürgerstiftung zu unterstützen.

12 Bilder
Oldtimer-Treffen im Schiffshebewerk Henrichenburg

Fragen beantworten, Aufgaben erledigen

Los geht es am 16. September morgens um 9 Uhr im Amphitheater der Agora. Die Beifahrer werden dort den Fahrzeugen und Fahrern zugelost, damit alle die gleichen Chancen haben. Danach können sich Fahrer und Beifahrer bei einem gemeinsamen Frühstück kennen lernen und für die Aufgaben, die vor ihnen liegen, stärken.

Ab 10 Uhr geht es auf die Strecke. Immer fünf Fahrzeuge rollen dann gleichzeitig zur Rallye los, damit alle nach etwa 20 Minuten auf der Strecke sind. Vorher gibt es ein paar Infos, wie technische Details zu den Wagen und die sehr besonderen Geschichten, die hinter den Autos und ihren Besitzern stecken. Auf der Strecke müssen Fahrer und Beifahrer an bestimmten Haltepunkten gemeinsam Aufgaben lösen. „Das können zum Beispiel Wissensfragen zur Stadtgeschichte von Castrop-Rauxel sein, aber auch Geschicklichkeitsübungen, die im Team gelöst werden müssen“, sagt Wolfgang Heller.Wer am Ende die meisten Punkte hat und als erster wieder zurück in der Agora ist, gewinnt.

Teilnahme für den guten Zweck

Doch nicht nur Rallye-Teilnehmer kommen auf ihre Kosten. Zuschauer sind in der Agora ausdrücklich willkommen. Für sie erarbeiten die Organisatoren gerade ein Programm in der Agora. Gegen 15 Uhr, wenn alle Wagen wieder zurück von der Rallye sind, gibt es eine große Siegerehrung an der Stelle. Ein Barbecue rundet den Tag – bei hoffentlich gutem Wetter – ab.

Im Vordergrund steht an diesem Tag auch der Charity-Gedanke. „Wir brauchen dringend liquide Mittel, um die Projekte der Bürgerstiftung zu finanzieren, die schon laufen“, sagt Wolfgang Heller. Und die sollen durch die neue Aktion in die Kasse gespült werden.

Knapp über die Hälfte der 40 Fahrzeuge hat Wolfgang Heller schon zusammen. Sie können sich auch jetzt noch mit Ihrem Garagenschätzchen bei uns für die Rallye bewerben. Schicken Sie einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Garagenschätzchen“ an lokalredaktion.castrop@mdhl.de
Harry Lattner und Wolfgang Heller sind auch beim Oldtimertreffen am 30. April am Europaplatz vor Ort. Besitzer von Garagenschätzchen können die beiden dort ansprechen und ihren Wagen vorstellen.
Eine kurze Beschreibung und ein Foto des Wagens bei der E-Mail-Bewerbung wären schön. Voraussetzung: Sie stellen einen Fahrer, der einen Beifahrer bei der Rallye mitnimmt.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG