Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

1452 Fragebögen ausgewertet: Das sind die Ergebnisse der Mercaden-Umfrage

DorstenEin Jahr nach der Eröffnung der Mercaden sehen viele Dorstener das Einkaufszentrum am Westwall noch immer kritisch. Das ist das Ergebnis einer großen Leser-Umfrage der Dorstener Zeitung. Investor und Centermanager sprechen hingegen von einer erfolgreichen Anfangsphase.

Das sind die Ergebnisse der Mercaden-Umfrage
Centermanager Bernard Banning (vorne) und Mercaden-Investor Herbert Krämer durften einen ganz kleinen Einblick in die Umfrage der Dorstener Zeitung nehmen. Die Ergebnisse erfuhren aber auch sie vorab nicht. Foto: Stefan Diebäcker

1452 Fragebögen wurden in den vergangenen Tagen ausgewertet. Für fast jeden zweiten Teilnehmer (46 Prozent) ist das Einkaufszentrum eine Enttäuschung, nur 13 Prozent glauben, dass „mehr nicht geht für Dorsten“. Mindestens einmal pro Woche sind laut Umfrage lediglich 15 Prozent der Teilnehmer in den Mercaden, selten dagegen mehr als die Hälfte (57 Prozent). Jeder Dritte, der in die Mercaden kommt, kauft dort auch ein. Ausgesprochen positiv wird das Parkhaus bewertet. Alle Ergebnisse der Umfrage finden Sie in der Fotostrecke.

8 Bilder
Die Ergebnisse der Mercaden-Umfrage

Kritik übten die Leser der Dorstener Zeitung u.a. am Standort der Poststelle im ersten Obergeschoss, am fehlenden Treppenhaus und dass sie zu den Toiletten im zweiten Obergeschoss nur mit dem Aufzug kommen. Die Anbindung an die Kanalseite fehlt vielen Kunden, das ist allerdings nicht die Baustelle der Mercaden-Verantwortlichen. Ein Kommentar ordnet die Ergebnisse der Umfrage ein.

Von einem erfolgreichen Start in Dorsten spricht Investor Herbert Krämer. „Wir haben ein gutes Jahr hinter uns. Umsatz und Kundenfrequenz haben sich gut entwickelt.“ Das Einkaufszentrum hat seinen Angaben zufolge fast 10.000 Besucher pro Tag, am Wochenende noch deutlich mehr.

"Wir führen Gespräche, was man verändern kann - und muss"

Nach einem Jahr hat erst ein Geschäft (Steak-Shop) wieder geschlossen. „Das ist eins von den Konzepten, über die nachzudenken ist, weil sie vielleicht so nicht funktionieren“, sagt Centermanager Bernard Banning. „Wir sind bereits in Gesprächen mit einem Nachmieter, der ein ähnliches Sortiment hat, es aber trotzdem anders angehen möchte. Ansonsten sind alle Mieter noch an Bord, aber natürlich führen wir immer wieder auch Gespräche, was man verändern kann – oder muss.“

Ein ausführliches Interview mit Herbert Krämer und Bernard Banning lesen Sie heute in der gedruckten Zeitung und in der eZeitung.  

 

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG