Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Rekorder und Kumpel Erich: Quiz-Fieber in Dortmunder Kneipen

DORTMUNDDortmund ist im Quiz-Fieber. Eine neue Reihe zum Rätseln startet am Mittwoch in der Nordstadt-Kneipe Rekorder. „Quizettenrekorder“ heißt der Abend, bei dem sich die Gäste die Köpfe zerbrechen - über mal mehr und mal weniger nützliche Fragen. Und auch im Kreuzviertel wird gerätselt.

Quiz-Fieber in Dortmunder Kneipen
Quizzen ist in. Foto: Dieter Menne

Die Quizette im Rekorder wurde aus der Kneipe Kassette in Düsseldorf importiert. Geboten werden soll, so die Ankündigung, ein Abend, der die Liebe zu Bier, Musik und spaßigen Veranstaltungsexperimenten verbindet. Tim und Christof moderieren den Abend und stellen „unterhaltsame, (nichts-)nützige Fragen, für die man mal Grips mal Glück braucht.“

Mit Gedichten punkten

Wer an den Fragen in den sechs Kategorien so richtig verzweifeln sollte, der kann die Moderatoren auch mit einer Zeichnung oder der Niederschrift eines in Klasse 5 auswendig gelernten Gedichtes überzeugen und Bonuspunkte einheimsen.

Wer mitmachen möchte, kommt am Mittwoch (21. Januar) ab 20 Uhr ins Rekorder, meldet sich in Zweier- oder Dreierteams an der Theke an, nimmt Quiz-Zettel und Stift entgegen und versucht möglichst gut zu punkten. Es gibt auch Gewinne. Los geht’s um 21 Uhr in der Gneisenaustraße 55. Der Eintritt ist frei.

"Kneipenkwiz" im Kumpel Erich

Nach wie vor beliebt ist das "Kneipenkwiz" im Kumpel Erich, Kreuzstraße 87. Hier wird das nächste Mal am 29. Januar (Donnerstag) gerätselt – in drei Runden mit je 18 Fragen. Teams dürfen bis zu sechs Personen groß sein. Auch hier dürfen die Teilnehmer mit Wissen und Unwissen glänzen. Los geht’s um 20 Uhr, Kumpel Erich öffnet um 17 Uhr. Der Mitmachbeitrag liegt bei 1 Euro. Es gibt Gewinne für die besten Teams.

Wer mitmachen will, sollte sich beeilen. Es gibt nur noch wenige Tische. Reservierungen: unter Tel. (0231) 2 06 32 21 und per E-Mail an roswitha@kumpelerich.de.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG