Weißdornweg: Anwohner ärgern sich über plötzliches Parkverbot

Anwohner ärgern sich über plötzliches Parkverbot

HOMBRUCHEnge Straßen, viele Autos, wenige Parkplätze. Das Phänomen ist überall in der Stadt bekannt. Besonders in Wohnvierteln, die zu einer Zeit entstanden, als ein Auto noch ein Luxusartikel für Privilegierte war. Als sich diese Zeiten änderten, arrangierte man sich mit dem Problem, indem man halbseitig auf dem Bürgersteig parkte. So auch am Weißdornweg. Dort schreitet das Ordnungsamt nun ein - sehr zum Frust der Anwohner.

Neueste Fotos