Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Fotostrecke: Viele Besucher beim Huckarder Bürgerfest und Mittelaltermarkt

HUCKARDEDas vierte Huckarder Bürgerfest setzte sich am Wochenende gegen das anfänglich schlechte Wetter durch. Ein abwechslungsreiches Programm mit einem Gesangswettbewerb, derben Witzen und einem Künstlermarkt zog auch Bürger aus den Nachbarstadtteilen an. Und auch zum Mittelaltermarkt waren viele Gäste gekommen. Wir haben Fotos gemacht.

Viele Besucher beim Huckarder Bürgerfest und Mittelaltermarkt
Matta von Schibulsky war ein Highlight beim Bürgerfest. Foto: Stephan Schütze

Mit Komik, bildnerischer Kunst und Musik vieler Genres von Klassik über Pop und Reggae (Skankin’Sun) sowie Rock-Hits (Time Bandits) und Schlager (Frank Koch) hatte das Bürgerfest viel zu bieten.

66 Bilder
Die schönsten Bilder vom Huckarder Bürgerfest und Mittelaltermarkt

Die Eheleute Bärbel und Paul Bigos aus Kirchlinde lachen laut auf, wenn die in zwei Schürzen mit Apfel- und Blumenmuster gekleidete Putzfrau Matta von Schibulsky ihre derben Witze mit dem Publikum treibt. Bärbel Bigos: „Wir sind wegen ihr hier. Sie ist richtig schlagkräftig.“

Viele sind auch wegen des Castings „Huckarde sucht den Superstar“ gekommen. Die meist jungen Teilnehmer singen wie beim Karaoke live. Doch anders als so oft beim Karaoke singen sie richtig gut. Hier stehen Talente auf der Bühne, wie die Sängerin Emily, die eine Opernarie über den Marktplatz erschallen lässt und das Publikum begeistert.

Junge Talente und Künstlermarkt

Für Jubel sorgt auch die 13-jährige Lea Luce aus Marten. Sie hat schon im letzten Jahr das Casting gewonnen und will dieses Jahr mit Adeles „Someone like you“ und Cohens „Hallelujah“ ihre Zuhörer für sich gewinnen. Doch ist ihr der Sieg beim Wettbewerb mit Preisgeld von 500 Euro nicht so wichtig: „Singen macht mir Spaß und hier kann ich zeigen, was in mir steckt“, sagt Lea. Sie kann sich gut vorstellen, später Schauspiel und Musik zu studieren. Ihre Mutter Michaela Luce ist stolz und verrät, dass die ganze Familie viel singt: „Die gute Stimme hat sie von ihrem Vater, den Mut hat sie von mir.“ Gewonnen hat am Ende aber Sophie Holländer aus Gladbeck.

Eingerahmt wurde das Bürgerfest am Samstag vom Künstlermarkt. Sabine Oecking, Organisatorin des Künstlermarkts, zog ein gemischtes Fazit: „Wegen des Regens in der Aufbauzeit sind nur 10 von 20 angemeldeten Künstlern erschienen. Aber man muss sagen: Mit der Sonne kommt auch der Umsatz“.

Manfred Supsar (65) aus Huckarde ist Hobbykünstler und freut sich allein schon über das Interesse an seinen Werken. Schon letztes Jahr stellte er auf dem Bürgerfest seine Bilder aus und wurde von vielen ihm schon bekannten Huckardern angesprochen: „Ach, du malst?“

Und so bringt das Bürgerfest die Huckarder nicht nur zusammen, sie lernen sich auch von neuen Seiten kennen. Talente werden entdeckt. 

Das Huckarder Bürgerfest
  • Mit dem Bürgerfest beginnt die Huckarder Bürgerwoche, die bis Sonntag (17. 9.) geht.
  • Die Einnahmen des Bürgerfests kommen einem guten Zweck in Huckarde zugute.
  • Ausrichter sind der Charity-Verein „Huckarde für Huckarde“ und das Stadtbezirksmarketing Huckarde.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG