Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing
1 Kommentar

Dogewo21: 48 neue Wohnungen für Bövinghausen

BÖVINGHAUSENNur 18 Monate nach Beginn der Planung sind vier neue Häuser der Dogewo21 an der Brache in Bövinghausen fertig geworden. Ab dem ersten Oktober können die ersten Mieter einziehen. Die Zahl der Interessenten ist verdammt hoch.

48 neue Wohnungen für Bövinghausen
Jetzt wurden die Häuser fertiggestellt. Foto: Stephan Schütze

Wer schon lange nicht mehr die Brache entlang gefahren ist, wird die Straße nicht wiedererkennen. Drei nicht mehr zeitgemäße Nachkriegs-Mietskasernen sind verschwunden, eine Renovierung hätte keinen Sinn gehabt, sie wurden abgerissen. Jetzt stehen dort vier in kräftigen Farben bemalte Häuser mit jeweils drei Etagen. 

Jedes Haus hat zwölf barrierefreie Wohnungen in vier unterschiedlichen Zuschnitten von 63, 68, 72 und 87 Quadratmetern. Barrierefrei bedeutet unter anderem, dass jedes Gebäude einen Fahrstuhl hat. Die Grundrisse sollen zum einen Familien und zum anderen Zwei-Personen-Haushalte ansprechen. Es gibt keine Keller, dafür auf jeder Etage einen Keller-Ersatz-Raum. Eine Art Waschküche befindet sich jeweils in der dritten Etage.

Jede Wohnung hat einen Balkon, einen PKW-Stellplatz (48) und zwei Fahrrad-Stellplätze (96). Wenn das Außengelände fertig ist, wird es auch einen Spielplatz geben. Alle Häuser sind laut Dogewo sehr energieeffizient, erreichen fast die Standards für Passiv-Häuser.

5,25 Euro pro Quadratmeter

In der Summe verleiten diese Merkmale könnte man das Gebaute für teure Premium-Wohnungen halten. Weit gefehlt. Die Bauten sind öffentlich gefördert, das bedeutet, dass die Belegung für Menschen und Familien mit Wohnberechtigungsschein vorgesehen ist. Die Miete pro Quadratmeter ist auf 5,25 Euro festgelegt.

Diese niedrige Miete für hochwertige Wohnungen ist nur möglich, weil die Dogewo auf einem eigenen Grundstück bauen konnte. Erst Mietinteressenten konnten die Wohnungen bereits besichtigen. Beim Baufertigstellungsfest machte Thomas Böhm, Leiter des Amtes für Wohnen und Stadterneuerung der Stadt Dortmund, das für die Vergabe der Wohnungen zuständig ist, Werbung für die Wohnberechtigungsscheine. „Da gibt es viel Unkenntnis bei Wohnungssuchenden. Die Einkommensgrenzen für eine Wohnraumvermittlung sind höher als viele denken“, sagt Böhm, „allein in Dortmund ist fast jeder Zweite berechtigt, sich für eine Wohnung vormerken zu lassen, es wissen nur nicht alle.“

1800 Interessenten

Momentan haben sich in Dortmund 1800 Menschen für eine Wohnraumvermittlung vormerken lassen. Die neuen Häuser in Bövinghausen werden also nicht lange leer stehen. Rund um die neuen Häuser stehen andere Dogewo-Immobilien, die im Glanz der Neubauten jetzt nicht mehr ganz so frisch aussehen. Für sie ist eine optische Auffrischung geplant, das Datum steht noch nicht fest.

Zur Startseite >

Kommentare
  • "..ist verdammt hoch"
    von vaikl am 22.08.2017 09:47 Uhr

    Muss dieses "RTL2-Deutsch" hier Einzug halten??

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG