Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Mit Fotostrecke: Die Lütgendortmunder Ferienspiele sind eröffnet

LÜTGENDORTMUNDPerfekte Bedingungen zum Start: Am Montag fiel der Startschuss für die 29. Auflage der Lütgendortmunder Ferienspiele. Schon zur Eröffnung des zweiwöchigen Programms war es bunt, laut und lustig.

Die Lütgendortmunder Ferienspiele sind eröffnet
Viel Sonne und viel Spaß gab es zum Auftakt der 29. Lütgendortmunder Ferienspiele. Foto: Oliver Schaper

"Ganz viele wichtige Menschen" sah Heiko Brankamp bei der Eröffnung der Kinderferienspiele in und um die Jugendfreizeitstätte am Marienborn 10. Gemeint waren damit sicherlich Sponsoren wie die Volksbank Nordwest, die Sparkasse und die Bezirksvertretung. Zu diesem Zeitpunkt hatten die wirklich wichtigen Leute bereits ihren Spaß – Dutzende Kinder flitzten zu diesem Zeitpunkt schon über das Gelände und erkundeten, was sie in den kommenden zwei Wochen alles erwartet.

Laut mitgesungen

Den Anfang machte am Montag Musik-Clown Lieselotte Quetschkommode (Astrid Hauke), die im Zirkuszelt eine kindgerechte Übersetzung des legendären Seemannsliedes "Drunken Sailor" anstimmte – zur großen Begeisterung der jungen Gäste, die beim Refrain alles gaben, was die kleinen Lungen konnten.

21 Bilder
Lütgendortmunder Ferienspiele

Passend zum maritimen Auftakt steht übrigens bereits am Samstag (5. 8.) der Ausflug zur Marinejugend an den Harkortsee an. Dort können die Teilnehmer Kanu fahren und schwimmen. Außerdem gibt es jede Menge Spiele und ein kleines Grillfest. Ein wichtiges Thema bei den Spielen ist "Upcycling", die Wiederverwertung von vermeintlichem Müll. Im Vorfeld haben die Organisatoren leere Gläser für Würstchen oder Babynahrung, Korken, Tabak- und Chipsdosen Milchpackungen und Plastikbecher gesammelt. Bastelfreunde können gespannt sein, was sich alles daraus zaubern lässt.

Die Ferienspiele Lütgendortmund finden montags bis freitags von 10 bis 15.30 Uhr statt. Anmeldungen für die Ausflüge sind ab sofort bei der JFS möglich unter Tel. 5 02 89 17.

  

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG