Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Mit vielen Fotos: Bürgerschützen Nordkirchen feiern neuen König

NORDKIRCHENMit dem 642. Schuss holte Christoph Rengshausen den Vogel von der Stange. Nun ist er neuer König der Bürgerschützen Nordkirchen. Die Menge jubelte - er freute sich leise. Wir waren mit der Kamera dabei und haben viele Eindrücke festgehalten.

Bürgerschützen Nordkirchen feiern neuen König
Das neue Königspaar Elke und Christoph Rengshausen Foto: Beate Dorn

Es war der 642. Schuss. Christoph Rengshausen legte an, zielte auf den Rest des Vogels, traf und wurde neuer König der Bürgerschützen Nordkirchen. Zuvor hatten viele Schützen dem Holzvogel energisch zugesetzt. Helmut Hölscher schoss ihm den rechten Flügel vom Leib, Dieter Vetter den linken Flügel. Den Apfel sicherte sich Jona Pieper, das Zepter Christoph Maier und die Krone Thorsten Möller.

76 Bilder
So war das Vogelschießen der Bürgerschützen Nordkirchen

Spannendes Rennen um die Krone

In der „heißen Phase“ sorgten Christoph Rengshausen, Kevin Hölscher, Dieter (Willi) Wacker und Andreas Raesfeld mehrfach dafür, dass das Holz splitterte und die Spannung sich steigerte. Letztlich machte Christoph Rengshausen das Rennen. Andreas Raesfeld gehörte zu den ersten Gratulanten. „Wir gehören beide zur Sanitätskompanie. Während des Schießens haben wir uns gegenseitig hochgeschaukelt“ erklärte Christoph Rengshausen im Gespräch. Dabei zeigt er seine noch zittrigen Hände, denn er ist der erste „weiße“ König.  

Doch nicht nur die „Sanis“ ließen den neuen König hochleben. Jeder gönnte ihm den Sieg. „Ich habe den Zuspruch aller Kompanien gespürt“ sagte Christoph Rengshausen, der mit seiner Frau Elke regieren wird. „Heute Morgen bin ich aufgestanden und hatte noch nicht den Plan, Schützenkönig zu werden. Das hat sich im Laufe des Schießens so ergeben. Aber der  Wunsch bestand schon länger. Auch wer den Hofstaat bildet war schon besprochen. Solange die Kinder klein waren, wollte meine Frau allerdings nicht. Jetzt feiern die einfach mit. Ich freue mich riesig“ erzählte der 52-jährige weiter.

Musikalische Untermalung

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr aus Selm unter der Leitung von Karl Josef Steinkühler und die Blaskapelle aus Sögel unter der Leitung von Hans Hanekamp begleiteten den Nachmittag musikalisch.

Nach der Königsproklamation zogen die Schützen von der Datscha zurück ins Dorf. Mit dabei waren auch das vorige Königspaar Heinz August Spinne und Simone Möller samt Hofstaat und das Kinderschützenpaar Noah Drees und Kira Loser. Die Parade auf der Schlossstraße moderierte Uwe Helmbrecht. Der Fahnenschlag zu Ehren der neuen Majestäten war dort der Höhepunkt, bevor am Abend im Festzelt auf dem Schulhof der Gesamtschule gefeiert wurde.

Zum Hofstaat gehören: Markus und Jutta Ringelkamp, Winhold und Mechthild Heidemann, Albert und Sabine Lücke, Andreas und Conny Raesfeld, Henning und Nina Sauer, Patrick und Ina Aach, Christoph Maier und Elke Lütke-Brochtrup, Ludger und Andrea Hölscher
Die Vereinsorden 2017 wurden verliehen an: Manfred Schäper, Jörg Kock und Michael Lepper
Den Königsorden 2017 erhielt Heinz August Spinne
Befördert wurden: Christa Jura und Friedrich Bummann

 

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG