Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Einschränkungen: Lippebrücke zwischen Ahsen und Olfen: LKW-Verbot

OLFENDie Lippebrücke zwischen Ahsen und Olfen ist derzeit vollgesperrt. Doch auch zukünftig wird sie für motorisierte Fahrzeuge nur noch eingeschränkt befahrbar sein. Um das Verbot für LKW durchzusetzen, wird der Kreis sich etwas einfallen lassen.

Lippebrücke zwischen Ahsen und Olfen: LKW-Verbot
Die Lippebrücke in Ahsen ist weiterhin gesperrt. Lediglich Fußgänger und Radfahrer können sie passieren. Foto: Theo Wolters

Die Rheinbrücke in Leverkusen sorgt für Schlagzeilen. Nun wird es sie - in Klein - zwischen Olfen und Ahsen geben. Während in Leverkusen mit einer Wage überprüft wird, dass die Fahrzeuge, die über die Brücke fahren wollen, nicht zu schwer sind, ist für Ahsen eine andere Lösung geplant: „Zum Schutz vor Überlastung der Brücke werden höhen- und breitenbeschränkende Stahlrahmenportale auf der Olfener und auf der Ahsener Seite aufgestellt“, erklärte Jochem Manz - Pressesprecher des Kreis Recklinghausen.

Durch diese bauliche Veränderung wird die Brücke schlechter einzusehen sein. Deshalb sind auf beiden Seiten der Lippe Ampeln geplant. Dafür solle Ende kommender Woche der Stromanschluss gelegt werden, so der Pressesprecher.

Gewichtsbeschränkung wird in den nächsten Tagen festgelegt

Ziel des Kreises ist es, spätestens Ende August die Brücke wieder für Fahrzeuge, PKW und Krafträder freizugeben. Dann sollen Schilder auf der Lippestraße auf die Beschränkung hinweisen. Zudem wird es Umleitungsempfehlungen für die Fahrzeuge geben, die nicht mehr über die Brücke fahren dürfen, so Manz. Welche Gewichtsbeschränkung es geben werde, werde in den kommenden Tagen entschieden.

Untersuchungen hatten kleine Risse aufgezeigt. Daraufhin war die Brücke gesperrt worden.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG