Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing
2 Kommentare

Einmalige Zeitungsausgabe: Schwerter Ruhr Nachrichten: Am Freitag als Comic

SCHWERTEWir versuchen mal was Neues: Am Freitag, 22. September, erscheint eine einmalige Ausgabe der Schwerter Ruhr Nachrichten. In unserer über 140-jährigen Geschichte ist es die erste Lokalausgabe, die komplett als Comic erscheint. Dann erzählen wir die Nachrichten in Bildern und Sprechblasen.

1/2
  • Schwerter Ruhr Nachrichten: Am Freitag als Comic
    Ralf Marcincik ist einer der drei Zeichner für die Comic-Ausgabe unserer Schwerter Zeitung. Foto: Heiko Mühlbauer

Kann man Nachrichten in Bildern und Sprechblasen erzählen? Fast drei Monate haben wir uns in der Lokalredaktion mit diesem Thema befasst. Wir haben Comic-Zeichner befragt, Versuche gemacht und auch wieder verworfen. Am Ende waren wir uns aber sicher, es funktioniert.

Nicht zuletzt, weil wir drei Comic-Zeichner für unser Projekt begeistern konnten. Denn auch sie mussten sich auf neue Dinge einlassen. Das begann mit der Frage: Wie viel Text verträgt ein Comic eigentlich noch. Ralf Marczinczik ist ein Comic-Künstler aus Bochum. Er hielt für uns zeichnerisch die Fäden in der Hand. Als überzeugter Fan der Bildergeschichten ist er sich sicher: „Die Zeit ist reif für Comic-Journalismus.“

Dem Tempo des Nachrichtengeschäfts angepasst

Doch der Anfang war etwas ruckelig. Die Geschichte des Kollegen Reinhard Schmitz schien kurz genug, hatte aber immer noch zuviel Text. „Das Ergebnis erinnerte mehr an ein Bilderbuch“, so unser Redakteur Markus Trümper. Doch schon der zweite Versuch war gelungen.

Dass Zeitung und Comic zusammenpassen, macht auch die moderne Technik möglich. Denn Zeichner nutzen heute digitale Zeichenbretter, sodass man Zeichnungen schnell ändern, Texte aktuell einfügen und sich dem Tempo des Nachrichtengeschäfts anpassen kann.

Wie sind die heimischen Protagonisten dargestellt?

Spannend ist auch der Unterschied der Zeichenstile, von realistisch bis zur Knollennase reichen die Darstellungen der heimischen Protagonisten.

Wer am Ende wie gezeichnet wurde, kann man am Freitag, 22. September, in unserer Zeitung sehen.

Ach ja, und ein wenig ist es auch ein feierlicher Moment. Denn zumindest Comic-Zeichner Marczinczik ist überzeugt, dass es so ein Projekt bislang weltweit noch nicht gab.

In diesem Sinne: „STAUN, STUTZ, BOAH!!“

Zur Startseite >

Themen

Orte

Kommentare
  • Schwerter Ruhr Nachrichten: Am Freitag als Comic
    von JDaenicke am 22.09.2017 17:24 Uhr

    Ich möchte meine Tageszeitung nicht in dieser Form lesen. Ich finde das Comic Format inhaltlich ziemlich oberflächlich und ziehe einen ausführlichen und detaillierten Text vor. Nach der ersten Seite habe ich aufgegeben und den Lokalteil in der Altpapiertonne entsorgt. Schade und die Abogebühr.

  • ein fest!
    von eva@einvach.de am 22.09.2017 15:21 Uhr

    herzlichen glückwunsch zu der gelungenen ausgabe heute! ein fest für jeden graphic-novel-fan. sehr gelungene umsetzung, so machen die zeichnungen deutlich, was an anderer stelle lange texte voraussetzt. ein toller start in meinen tag, vielen dank dafür!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG