Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Interaktive Karte: Aus diesen Ländern kommen Wernes Neubürger

WERNE900 Neubürger kamen zwischen Februar 2016 und Februar 2017 nach Werne. Darunter sind Menschen aus insgesamt 53 Nationen. Aus welchen Ländern kommen die neuen Werner Bürger genau? Wir zeigen es in einer interaktiven Karte. Und blicken voraus auf den Neubürgerempfang.

1/2
  • Aus diesen Ländern kommen Wernes Neubürger
    Im Alten Rathaus findet der Neubürgerempfang statt. Foto: Vanessa Trinkwald

Aus diesen Ländern (außer Deutschlands) kommen Wernes Neubürger:

Empfang für Neubürger am Samstag, 25. März

Die neuen Werner können die Stadt und ihre Bürger am Samstag, 25. März, etwas besser kennenlernen - beim Neubürgerempfang im Alten Rathaus.

Der ist seit 2014 Teil der Willkommenskultur der Stadt. Für die mittlerweile vierte Veranstaltung hatten die Organisatoren 702 Einladungen verschickt - an 140 Familien und Menschen aus insgesamt 53 Nationen, darunter auch an viele anerkannte Flüchtlinge.

Von den 900 Neubürgern haben sich für den Empfang am Samstag, 25. März, 121 angemeldet. "Das ist analog zu den Zahlen aus den Vorjahren", sagte Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht am Montag während eines Pressetermins.

Türkische Musik von Abdulrahman Omar 

Die Besucher erwartet an diesem Tag eine laut Brautlecht "kurzweilige" Atmosphäre. Das zweistündige Programm startet mit einer Begrüßung durch Bürgermeister Lothar Christ. Für die passende Musik zum daran anschließenden Stehempfang sorgen Michael Gick am Saxofon und Abdulrahman Omar an der "Saz", einem traditionellen türkischen Musikinstrument.

Omar ist Mitglied der Gruppe "Youth For Future", die zusammen mit den Streetworkern in diesem Jahr zum ersten Mal mit einem Stand vertreten sein wird. Neu mit dabei ist auch die evangelische Kirchengemeinde, die Angebote zum Reformationsjubiläum 2017 vorstellen möchte. Für die jungen Besucher bieten Mareen Runde und Sina Jansen aus der Kita St. Johannes Kinderschminken an. Außerdem ist Zauberer Christian Finke aus Münster zu Gast.

Infostände und Willkommensgeschenke:
- Diese Vereine, Organisationen und Institutionen sind am Samstag mit einem Infostand vertreten: Evangelische Kirchengemeinde, Katholische Kirchengemeinde, Familienbildungsstätte, Familiennetz, Freilichtbühne, Kulturbüro, Musikschule, Natursolebad, Stadtbücherei, Stadtmuseum, Stadtsportverband, Streetwork/"Youth for Future", das Team von "Bauen in Werne", Tourist-Info, Verkehrsgesellschaft Kreis Unna, Volkshochschule Werne.
- Auch die Ruhr Nachrichten sind mit einem Infostand vertreten.
- Los geht es am Samstag, 25. März, um 11 Uhr. Ende gegen 13 Uhr.
- Als kleines Willkommensgeschenk werden Gutscheine für die Löwenburg verteilt.

Zur Startseite >

Orte

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG